Bausatz 22 Tonnen Kranwagen

Alle Informationen, Fragen, Beiträge und Diskussionen rund um die Bausatzaktionen der ARGE
Hans-Peter Weigel
Beiträge: 0
Registriert: 02.11.2010 18:19

Bausatz 22 Tonnen Kranwagen

Beitragvon Hans-Peter Weigel » 30.07.2016 11:42

Liebe Spur 0er,

im Heft 3 der Arge Spur 0 Lokomotive hat Herr Dr. Uhlmann eine sehr nette Kleinbastelei für den von mir entwickelten Weichenbaukran vorgestellt. Nach Vorbild Märklin hat er diese Auslegerstütze einseitig auf dem Kranwagen angebracht.

Betrachtet man Konstruktion und Einsatzgebiet dieses Gerätes, muss man sich aber fragen, ob es eine solche Ausstattung für diesen Kran auch tatsächlich gegeben hat. Diese Annahen ist aber eher unwahrscheinlich.

Wer sich mit Kranbau beschäftigt, weiß dass die Geräte mit langen Auslegern, wie 57 Tonnen oder 75 Tonnen Dampfkran über eine solche Auslegerstütze auf ihren Schutzwagen verfügt haben. Und auch heute ist das bei den modernen Kränen nicht anders. Die Führung und Sicherung eins derart langen Teiles, wie eines Auslegers verlangt eine entsprechende Führung. Doch verfügt der 75 Tonnen Teleskopkran, der auch nur eine geringe Ausladung über das Fahrzeugende in Fahrstellung hat, nicht über eine solche Einrichtung.

Auch der MAN Kran verfügt nur über einen sehr kurzen Ausleger und damit auch nur über einen kleinen Aktionsradius. Warum? Weil er ausschließlich im Weichenbau zum Einsatz kam. Dort sind die Stückgewichte hoch, die erfoderlichen Ausladungen aber gering. Die im www verfügbaren Bilder zeigen den Kran zwar mit einem mit Kette gesicherten Haken, nicht jedoch mit einer Kranstütze.

Schon aufgrund dieser Darstellung ist die Wahrscheinlichkeit, dass der Kran über diese Ausrüstung verfügt hat, sehr gering.

Der Oberwagen des Kranes wurde bei Streckenfahrt gegen Ausschwenken gesichert. In Transportstellung ist der Ausleger so kurz, dass er sich auch bei Kurvenfahrt immernoch innerhalb des Lichtraumprofiles befindet. Damit ist bei diesem kurzen Ausleger eine Sicherung desselben und des Hakens mit Kette absolut ausreichend.

Da der Aktionsradius bei diesem Gerät unbedingt 360 ° betragen sollte, hätte eine fest montierte Auslegerstütze bedeutet, dass der Aktionsradius des Kranes stark eingeschränkt gewesen wäre. So hätte er unter Last, also mit einem entsprechenden Teil wie z. B. einem Herzstück nur von einer Seite durchschwenken können. Um das zu gewährleisten, hätte man die Stüze abnehmbar machen müssen. Doch ist aufgrund der vorliegenden Bilder und der oben gemachten Ausführungen diese Annhame eher unwahrscheinlich.

Trotzdem eine nette Idee und Bastelei, aber eher nicht dem Vorbild entsprechend.

Mit herzlichen Grüßen

Peter Weigel

Frank Minten
Beiträge: 0
Registriert: 02.11.2010 16:16
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Bausatz 22 Tonnen Kranwagen

Beitragvon Frank Minten » 30.07.2016 15:00

Hallo Hans Peter,

ich denke es ist eine einfache Märklin Erfindung, und davon lässt sich der Eine oder Andere verleiten. Diesen Bericht habe ich direkt entdeckt und es ist sehr schön umgesetzt. Wem es gefällt......das muss ein Jeder für sich entscheiden. Ich werde bei meinem Kran diesen Bock nicht machen, da es mir nicht zusagt. Auch finde ich dies zu gewaltig für diesen Kranausleger auch nicht nötig.

Da hast es schon erwähnt, weiter muss ich dazu nichts hinzu fügen.

Aber meine Tolleranz ist groß und es freut mich sehr das sich Einer traut das für sich zu machen. Also keine Kretik von mir an den Erschaffenden.

Beste Grüße, Franky :lol:
Dateianhänge
IMG_2425.JPG
IMG_2425.JPG (142.37 KiB) 1760 mal betrachtet
Zuletzt geändert von Frank Minten am 31.07.2016 17:56, insgesamt 2-mal geändert.

Hans-Peter Weigel
Beiträge: 0
Registriert: 02.11.2010 18:19

Re: Bausatz 22 Tonnen Kranwagen

Beitragvon Hans-Peter Weigel » 31.07.2016 05:14

Lieber Frank,
liebe Mitleser,

natürlich darf und soll jeder nach seiner Fason! Ich habe nur versucht darzulegen weshalb diese Stütze und deren Anbringung eher unrealistisch ist. Trotzdem, es bleibt einen nette Idee. und so sollman es auch sehen. Ich bin da ganz entspannt. Jedem das seine.

Herzlichst

Peter Weigel


Zurück zu „ARGE Bausatzaktionen“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast