Langela Wägen werden aufgehübscht.

Frank Minten
Beiträge: 0
Registriert: 02.11.2010 16:16
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Langela Wägen werden aufgehübscht.

Beitragvon Frank Minten » 13.02.2018 16:53

Hallo mal wieder,

ja wer kennt noch den Herrn Langela ? Dieser begnadeter Modellbauer hat so einige schöne Wagen und Loks gebaut und ist mittlerweile schon älterer Natur. Doch ein Clubfreund hat einen ganzen Zug der nun verschönert werden soll.

Eigentlich sind die Wagen ja super gemacht,alles Handarbeit und robust aus Messing geschraubt und gelötet. Aber nun sollen eine Inneneinrichtung rein, auch andere Kupplungen sowie Faltenbalge. Eine Figurenbesetzung, Innenbeleuchtung schaltbar ist auch auf dem Wunschzettel. Na da wir einer staunen wenn dann fertig,oder? :lol:

Nun erst einmal habe ich mir die Wagen gut angeschaut und sie sind sehr schnell zu demontieren. Nach dem nun alle Teile da lagen habe ich mir schon den Rahmen vorgenommen und an einer Seite des ersten Wagens hinter der Lok dann eine Moog Kupplungskulisse angelötet. Denn der Freund möchte zwischen den Wagen jene vorfinden können. So auch die neuen Faltenbalge ( die von Persollilo ) feine Balge, die ich auch bei meinem ETA verwendet habe, werden dort angebracht.
Der erste Wagen ist in soweit schon einmal umgearbeitet.

Weiteres wird hier folgen.......Grüße Franky :D
Dateianhänge
IMG_7490.JPG
Na alles mal in Schräglage.......na Karneval lässt grüßen.....nee nee ich nicht, dat überlasse ich allen Anderen , Franky
IMG_7490.JPG (172.27 KiB) 370 mal betrachtet
IMG_7489.JPG
Alt und Neu....der aus Messingdrähten hergestellte Langela Faltenbalg muss für den Persolillo weichen.
IMG_7489.JPG (237.7 KiB) 370 mal betrachtet
IMG_7488.JPG
So liegt das Ganze nun mal da..........der ganze Wagen wird mit drei Gewindestangen über die Drehgestelle zusammen gehalten. Einfacher geht `s nicht. Wenn nun die Inneneinrichtung Platz finden will, wird darauf Rücksicht genommen.
IMG_7488.JPG (244.72 KiB) 370 mal betrachtet
IMG_7486.JPG
Eine Schraube durch den Boden und eine kleine an beiden Enden noch um das Gehäuse mit dem Rahmen zu justieren.
IMG_7486.JPG (116.29 KiB) 370 mal betrachtet
IMG_7487.JPG
So sitzt nun die Moog Kulisse am Rahmen angelötet und am Gehäuse verschaubt sehr fest.
IMG_7487.JPG (162.71 KiB) 370 mal betrachtet
IMG_7484.JPG
Hier mal gut zu sehen wie sich die Faltenbalge dehnen können.
IMG_7484.JPG (123.32 KiB) 370 mal betrachtet
IMG_7483.JPG
Hier sind sie dranne.......auch die Moog Kulisse hängt am Rahmen.
IMG_7483.JPG (136.85 KiB) 370 mal betrachtet
IMG_7363.JPG
Die neuen Persolillo Faltenbalge.
IMG_7363.JPG (274.75 KiB) 370 mal betrachtet
IMG_7362.JPG
.....Drehgestell.......
IMG_7362.JPG (142 KiB) 370 mal betrachtet
IMG_7361.JPG
.....das Gehäuse und die Verstärkungsplatten im Dach.......
IMG_7361.JPG (198.79 KiB) 370 mal betrachtet
IMG_7360.JPG
........der Rahmen.......
IMG_7360.JPG (212.81 KiB) 370 mal betrachtet
IMG_7359.JPG
Mal alles aus ein ander.........
IMG_7359.JPG (189.48 KiB) 370 mal betrachtet

Frank Minten
Beiträge: 0
Registriert: 02.11.2010 16:16
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Langela Wägen werden aufgehübscht.

Beitragvon Frank Minten » 20.02.2018 17:24

Hallo,

ja die Wagen werden auch beleuchtet......und dazu brauchen sie Stromabnehmer. Diese wurden dann mal an die Drehgestelle angebracht. Dies ließ sich mit zwei Platinenstückchen und Federbronce Streifen erreichen.

Da die Wagen mit drei Gewindestangen über die Drehgestelle im Ganzen gehalten werden, musste ich erst eine kleine Anschlußplatine unter den Wagenboden setzen. Dort kann ich bei der Endmontage dann die Kabel der Drehgestelle anlöten.

Der ESU Funktionsdekoder sitzt schon in der WC Abteilung, auch hier ist eine Anschlußplatine vorhanden für die Innenbeleuchtung. Ich habe mit diesem Dekoder ja 4 Aux Ausgänge. Diese werde ich voll nutzen, denn die Wagen, es sind sechs Stück, werden auf nur eine Adresse programmiert, aber es werden die vier Ausgänge in den verschiedenen Wagen zum Anschluß benutzt. Über eine Adresse und derer F-Tastenzuordnung kommen dann die Beleuchtungen zur Anschaltung. Vielleicht nutze ich noch den Aux Ausgang vorne und hinten, mal sehen ob das so geht wie ich es mir vor stelle. Dann habe ich sechs Ausgänge und die Wagen können alle einzel geschaltet werden. Z.B. Wagen 1 - 6 so dann F1 - F6 und nur über eine Adresse.

Mal sehen was kommt.

Grüße Franky :D
Dateianhänge
IMG_7506.JPG
Seitlich habe ich die Platinenstücke angeschwärzt.

Tschüsssss......Franky
IMG_7506.JPG (119.28 KiB) 213 mal betrachtet
IMG_7507.JPG
An der Verschraubung konnte das Platinenstück befestigt werden. Die Bohrabstände entsprechen genau dem Lochrastermaß. Glück muss man haben,oder?
Natürlich muss auf Kurzschlüsse geachtet werden,deshalb sind Teilbereiche der Leiterbahnen abgeschliffen.
IMG_7507.JPG (130.54 KiB) 213 mal betrachtet
IMG_7505.JPG
Federbroncestreifen liegen mit etwas Vorspannung auf der Radfläche auf. Sie sind recht sanft und bremsen die Räder kaum ab.
IMG_7505.JPG (101.76 KiB) 213 mal betrachtet
IMG_7504.JPG
Seitlich sind die Stromabnehmer fast nicht mehr war zu nehmen.
IMG_7504.JPG (138.92 KiB) 213 mal betrachtet
IMG_7503.JPG
So liegt es nun auf dem Rahmen auf.
IMG_7503.JPG (161.44 KiB) 213 mal betrachtet
IMG_7502.JPG
Drehgestell nun mit Stromabnehmer.
IMG_7502.JPG (117.22 KiB) 213 mal betrachtet
IMG_7501.JPG
so auch hier.
IMG_7501.JPG (135.35 KiB) 213 mal betrachtet
IMG_7500.JPG
Anschlußplatine für die Drehgestelle.
IMG_7500.JPG (140.2 KiB) 213 mal betrachtet
IMG_7499.JPG
Platzierung des Funktionsdekoders im WC Bereich.
IMG_7499.JPG (124.8 KiB) 213 mal betrachtet


Zurück zu „Fahrzeuge“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste