Neue Lok in Spur 0

Ralf Denke
Beiträge: 0
Registriert: 20.06.2011 12:29

Neue Lok in Spur 0

Beitragvon Ralf Denke » 26.12.2017 07:27

Hallo Leute

Auch ich habe eine neue Lok in arbeit.
Da auf den Markt kein geeignetes DR - Modell in Messing da war, habe ich mich entschlossen wieder ein Modell in Plaste zu bauen.

Zuerst habe ich in der Bucht und bei verschiedenen Herstellern mir Teile besorgt.

Bild

Der Motor ist von Roco, einer der Starken, da ja wieder alles über die Blindwelle läuft.
Auch habe ich Zeichnungen mir angefertigt und kurz vor dem Fest kamen auch alle Teile an
und somit konnte der Getriebekasten gebaut werden.

Bild

Als nächstes habe ich alle Teile zusammen gebaut, Räder im Winkel von 90 Grad aufgepresst und eingeklebt. Die Blindwelle auch aufgepresst und doppelt isoliert, damit nicht versehendlich ein Kurzschluss entsteht.
Die Zahnräder habe ich mit einer Messingdrahtbürste bearbeitet und auch mit 800 Sandpapier zwischen den Zähnen nach geschliffen.
Das obere Zahnrad auf ein Messingrohr geschoben und mittig ausgerichtet und mit Kleber verklebt.
Die Kuppelstange wurde ebenfalls noch einmal nachbearbeitet, so dass ein Leichter Lauf jetzt ist.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

MfG Ralf

Peter Lehmann
Beiträge: 0
Registriert: 28.12.2010 18:54

Re: Neue Lok in Spur 0

Beitragvon Peter Lehmann » 26.12.2017 10:38

Hallo Ralf
Sehr saubere Arbeit, sieht gut aus.

Aber:
Willst Du denn nicht gleich einen Faulhaber Motor verwenden, damit die Lok auch
entsprechend der übrigen Qualität fahren wird?
z.B. ein 2030, wie ich sie jeweils in H0 eingebaut hatte. Ev. mit 2 Wellenenden und
Schwungmasse...soll aber hier nicht wieder Diskussionsthema sein.

Gruss und viel Spass
Peter Lehmann

Daniel Dora
Beiträge: 4
Registriert: 05.04.2011 12:17

Re: Neue Lok in Spur 0

Beitragvon Daniel Dora » 26.12.2017 15:25

Hallo,
interessante Arbeit. Aber : um was für ein Modell geht es hier überhauot ???
Gruß
W. Dora

Michael Kassner
Beiträge: 0
Registriert: 21.12.2015 17:50
Wohnort: Fellbach

Re: Neue Lok in Spur 0

Beitragvon Michael Kassner » 26.12.2017 15:42

Hallo Ralf,
machst Du einen 2. Anlauf mit einer V 15 (oder einem Ableger davon)?
Für eine Gartenlaube sieht der Achsstand etwas kurz aus, kann aber auch auf dem Bild täuschen.. Auf jeden Fall wird es etwas, dass im Bereich der DR einsetzbar sein wird, und da wünsche ich weiter gutes Gelingen und viel Spaß. Ist ein Grund, hier wieder einmal öfters vorbei zu schauen.

Schon mal alles Gute für das neue Jahr und viele Grüße,
Michael K.

Ralf Denke
Beiträge: 0
Registriert: 20.06.2011 12:29

Re: Neue Lok in Spur 0

Beitragvon Ralf Denke » 27.12.2017 08:25

Hallo Leute

Danke erstmal für die Blumen.

Peter: Das mit dem Faulhaber habe ich noch gar nicht so auf den Schirm. Danke, werde mich da mal schlau machen. Noch ist nichts endgüldig.

Michael und Daniel: Also eine zweite V15 bauen ne. Aber der Gedanke von Michael geht schon in die richtige Richtung.
Lange habe ich mir überlegt was ich noch so bauen werde und da kam ich auf die Idee der Gartenlaube oder Briefkasten genannt. ( BR 102.1 DR )
Die Lok genauso antreiben wie Ihr Vorgänger und die Zeichnungen der Konstruktion zu übernehmen war in diesen fall halt leicht.

Mittlerweile sind Umlaufrahmen und die vordere Pufferbuhle soweit fertig gestellt. Einige Putzarbeiten müssen noch gemacht werden und danach geht es hinten weiter.

Bild

Bild

Bild

MfG Ralf

Ralf Denke
Beiträge: 0
Registriert: 20.06.2011 12:29

Re: Neue Lok in Spur 0

Beitragvon Ralf Denke » 29.12.2017 14:00

Hallo Leute

Die hintere Pufferbohle ist auch fertig gestellt, bis auf das Geländer, was ich in Messing anfertigen muss.

Bild

Bild

Das Gehäuse ist soweit fertig und mal zur probe aufgeschraubt.
Natürlich fehlen noch einige Teile die ich noch machen muss
Aber jetzt sieht man mal schon etwas.

Bild

Bild

Bild

MfG Ralf

Stefan Panske
Beiträge: 0
Registriert: 23.04.2011 19:22

Re: Neue Lok in Spur 0

Beitragvon Stefan Panske » 29.12.2017 14:37

Hallo Ralf,

ich bin begeistert - toller Selbstbau!

Gruß
Stefan

Ralf Denke
Beiträge: 0
Registriert: 20.06.2011 12:29

Re: Neue Lok in Spur 0

Beitragvon Ralf Denke » 09.01.2018 13:46

Hallo Leute

Mir ist ein Fehler unterlaufen bei den Trittstufen vorne.
Die Griffstangen sind zu kurz.
Jetzt meine Frage an Euch: welcher Hersteller hat so was im Angebot.
Die Länge sollte nicht über 14 mm sein.
Für Hinweise würde ich mich freuen.

MfG Ralf

Frank Minten
Beiträge: 0
Registriert: 02.11.2010 16:16
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Neue Lok in Spur 0

Beitragvon Frank Minten » 09.01.2018 13:57

Hallo Ralf,

nimm doch mal Stecknadeln, da kannst Du selber die Länge bestimmen. Franky


Zurück zu „Fahrzeuge“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Frank Minten und 2 Gäste