Frisur des Ci-bay 30 von Sauer

Roland Zemke
Beiträge: 0
Registriert: 26.09.2016 17:32

Frisur des Ci-bay 30 von Sauer

Beitragvon Roland Zemke » 11.09.2017 21:42

Hallo Freunde des gepflegten Modellbaus,

nachdem ich mir eine Pola-E-69 zur Brust genommen hatte, ihr einen neuen Antrieb verpasste und fast alle Maße durch Umbaumaßnahmen korrigiert hatte, fehlte mir zu ihr ein passender Wagen. Musste natürlich ein bayrischer Wagen sein. Dann tauchte im allseitg bekannten elektronischen Auktionshaus ein Modell des Ci-bay 30 auf, welches ich im Sofortkauf schnellstens erwarb.
Hier mal ein Bild von der E69 mit dem gerade erworbenen Wagen.
Bild

Ein Vergleich mit der Zeichnung in der Literatur ergab, hier ist eine gründliche Überarbeitung angesagt.
1. Bühnen
Die Dachstützen an den Bühnen waren falsch angebracht. Also mussten die Stützen entfernt werden, was relativ gut ohne Schäden klappte, da der Erbauer des Wagens nicht allzuviel Lötzinn zu deren Befestigung verwendet hatte.
So sah es vor dem Umbau...
Bild
...und so nach dem Umbau aus.
Bild
Einige kleine Ergänzung fehlender Griffe erfolgte in diesem Zug mit.

2. Federn
Der Wagen hatte ein Fahrgestell eines Güterwagens von Lima. Dessen kurze harten Federn wollte ich meinen mitreisenden Preiserlein nicht zumuten, also erhielt er neue längere Federn.
Vorher...
Bild
...und nach dem Umbau:
Bild
Bei dieser Gelegenheit wurde auch der Achsstand korrigiert.

3. Rahmen
Der äußere Rahmen fehlte vollständig, es waren die Langträger sichtbar. Dieser wurde aus Polystyrol angefertigt, ich wollte so wenig wie möglich am Wagen herumlöten.
Vorher...
Bild
...und nach der Ergänzung:
Bild

4. Wagenboden
Dort war eigentlich nur das vorhanden, was der Limawagen ursprünglich hatte. Es mussten also Batteriekasten und Lichtmaschine ergänzt werden. Und da ich einmal bei der Arbeit war, erhielt er auch gleich eine vollständige Bremsanlage.
Bild
Bild
Bild

5. Innenraum
Dort hatte der Erbauer seiner Fantasie freien Lauf gelassen. Die Trennwand zwischen den Abteilen war an der falschen Stelle und die Toilette auf der falschen Seite. Und dazu hatte das Toilettenfenster noch eine Quersprosse erhalten, welche es beim Vorbild nicht gab.
Vor dem Umbau...
Bild
...und danach:
Bild

6. Dach
Das Dach bestand beim Originalwagen aus zusammen genieteten Blechen. Diese Bleche habe ich durch selbstklebende Folie entsprechend der vorliegenden Zeichnung nachgebildet. Die Nieten sind 3D-Decals.
Vor...
Bild
...und danach:
Bild
Hierbei wurden auch die Lüfter an die richtigen Stellen versetzt.

7. Emaile-Schilder für Epoche-II-Fahrzeuge
Bekanntlich bestanden die Klasseschilder und die Raucher- und Nichtraucherschilder bei der DRG aus leicht gewölbten emailierten Metallschildern. Diese sollte mein Wagen auch erhalten. Also wurden die Dezals aus dem Decalbogen ausgeschnitten und mittels zweiseitigem Klebeband auf Holzstäbchen befestigt. Dann wurde ein dünne Schicht UHU-Zweikomponentenkleber aufgestragen. Nach dem Trocknen entstanden dann optisch wirkende Emailieschilder.
Bild

Und so sieht nun der fertige Wagen aus:
Bild

Das Vorbild des Wagens ist relativ unbekannt, da er nur im Raum Augsburg und München eingesetzt wurde. Er passt auch gut zu den Lenz´chen Donnerbüchsen. Diese Wagen wurden bei der DB noch bis 1970 eingesetzt.
Vielleicht helfen meine Umbautips Besitzern dieses Wagens etwas, wenn sie ihren Wagen ebenfalls frisieren wollen.
Bei ebay taucht dieser Wagen gelegentlich auf, wobei die Verkäufer meist nicht wissen, was sie da anbieten.

Mit freundlichen Grüßen
Roland

Stefan Panske
Beiträge: 0
Registriert: 23.04.2011 19:22

Re: Frisur des Ci-bay 30 von Sauer

Beitragvon Stefan Panske » 12.09.2017 06:01

Hallo Roland,

Schöner und gut gemachter Umbau - Danke fürs Zeigen!

Gestatte mir nur den Hinweis, dass das Fahrwerk nicht von Lima, sondern von Pola Maxi, später RaiMo und am Ende EMA stammte.

Mit freundlichen Grüßen
Stefan

Frank Minten
Beiträge: 0
Registriert: 02.11.2010 16:16
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Frisur des Ci-bay 30 von Sauer

Beitragvon Frank Minten » 12.09.2017 08:16

Hallo Roland,

gefällt mir gut Dein Umbau,besonders der Trick mit den Anschriften. Ich hatte schon mehrfach mit Robby darüber gesprochen. Gewusst wie ist auch hier die Devise.

Beste Grüße, Franky ;)


Zurück zu „Fahrzeuge“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste