V-100 der Deutschen Reichsbahn

Holger Giebe
Beiträge: 0
Registriert: 05.08.2015 09:10

V-100 der Deutschen Reichsbahn

Beitragvon Holger Giebe » 26.05.2017 20:49

Hallo Leute,

zur Zeit bereite ich mein nächstes Projekt vor. Es soll die V-100 der DR werden. Als Basis habe ich mir die Ätzplatten von Uhde gekauft. Da das Fahrgestell relativ nackt ist, habe ich vorab angefangen einige Teil in Messingguß vor zubereiten.

Bild
Einfachbremsventil

Bild
Tropfbecher?

Bild
Öler

Bei Zusammenbau des ersten Sandkasten ist mir aufgefallen, dass die Abmessungen um 1,4/1,2 mm im Vergleich zur Museumslok in Schwerin zu groß sind.

Bild
Links auf dem Bild ist noch die Konsole mit der Kupplung für die Vielfachsteuerung zu sehen.

Da ich nicht gerne mehrere Teil aufdopple wurden die Achslager auch gleich noch in die konische Form gebracht.
Bild

Rechts auf dem Foto sind die Tankdeckel zu sehen.


Gruß
Holger

M Effelsberg
Beiträge: 0
Registriert: 14.12.2014 20:12

Re: V-100 der Deutschen Reichsbahn

Beitragvon M Effelsberg » 29.05.2017 18:30

Hallo Holger,
sçhon bewundernswert, dein Elan. Schon wieder ein neues Projekt.
Wird das ein Einzelprojekt nur für dich, oder planst du auch hier, wie bei der V 60 die Teile bzw. Bausätze anderen Interessenten anzubieten?
Wann erfolgt die nächste Etappe für die V 60?

Beste Grüße
Matthias

Holger Giebe
Beiträge: 0
Registriert: 05.08.2015 09:10

Re: V-100 der Deutschen Reichsbahn

Beitragvon Holger Giebe » 29.05.2017 20:28

Hallo Matthias,
bei der V-60 warte ich auf das Probeblech für die Dächer.

Ein richtiges Projekt wird das nicht, da die Ätzplatinen von Herrn Uhde sind. Ich verbessere nur einige Teile nach meinen Qualitätsanforderungen und erweitere fehlende Teile. Wenn jemand was haben will, muss er sich melden! Hab noch niemand gebissen :-)

Gruß
Holger

Holger Giebe
Beiträge: 0
Registriert: 05.08.2015 09:10

Re: V-100 der Deutschen Reichsbahn

Beitragvon Holger Giebe » 31.08.2017 17:05

Hallo Freunde der Reichsbahn,

auch auf der Baustelle geht es weiter. Zwei weiter Zurüstteile wurden erstellt und sind bei der Gießerei.
Der Dieseltank wurde als kompaktes Hohlkörper erstellt und wird vor der Montage mit Blei gefüllt, um etwas Gewicht in die Lok zu bekommen.

Bild


Die geätzte Kühlschlange entspricht nicht meinen Vorstellungen und wurde entsprechend von Originalfotos neu gezeichnet.

Bild


Gruß
Holger

Holger Giebe
Beiträge: 0
Registriert: 05.08.2015 09:10

Re: V-100 der Deutschen Reichsbahn

Beitragvon Holger Giebe » 28.09.2017 19:33

Hallo Freunde der Reichsbahn,
heute sind die Kühlschlangen gekommen.

Bild


Mein Führerhaus habe ich zusätzlich mit Scheibenhaltern für die seitlichen kleinen Fenster angebracht.

Bild

Gruß
Holger


Zurück zu „Fahrzeuge“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Frank Minten und 7 Gäste