Wiedewiedewitt einmal Wittfeld ETA 179 gefällig...!!!

Frank Minten
Beiträge: 0
Registriert: 02.11.2010 16:16
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Wiedewiedewitt einmal Wittfeld ETA 179 gefällig...!!!

Beitragvon Frank Minten » 03.07.2017 21:26

Hallo nochmal,

nun nach ca. 30 Stunden Dauerbetrieb sind keine Fehler mehr fest zu stellen. Einiges habe ich noch auf meinem Programmer in der Motorregelung und Fahrstufenanpassung nach justiert. Nun fährt er ruckfrei an und genau so kommt er auch wieder zum stehen. Mittlerweile wurde auch weiter hin und her Betrieb gemacht. Dabei haben sich die Stromabnahmekontakte sehr gut angepasst,bzw. ein geschliffen, na das hört sich recht brutal an, es ist einfach ein sauberer Kontakt vorhanden. Im Mittelwagen habe ich einen kleinen Powerbaustein von ESU nachgerüstet, dabei ist er kaum zu spüren, obwohl ich die CV mit dem höchsten Pufferwert eingeschrieben habe. Ich denke das ich noch zweie an die weiteren Funktionsdekoder anschließen werde. Mal sehen das werde ich noch mal überdenken. Denn das Licht steht recht stabil und bei der Fahrt gibt es keine Probleme.

Nun werde ich ein paar Wochen Pause machen, denn es geht bald in den Urlaub und Jürgen wird sicher noch etwas Zeit brauchen. Also bis danne wieder wenn es etwas Neues zu berichten gibt.

Beste Grüße, Franky ;)
Dateianhänge
IMG_5954.JPG
IMG_5954.JPG (124.82 KiB) 1849 mal betrachtet
IMG_5955.JPG
IMG_5955.JPG (130.99 KiB) 1849 mal betrachtet
IMG_5951.JPG
IMG_5951.JPG (151.48 KiB) 1849 mal betrachtet

Frank Minten
Beiträge: 0
Registriert: 02.11.2010 16:16
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Wiedewiedewitt einmal Wittfeld ETA 179 gefällig...!!!

Beitragvon Frank Minten » 05.07.2017 19:45

Vorerst Pause....... :D

Holger Giebe
Beiträge: 0
Registriert: 05.08.2015 09:10

Re: Wiedewiedewitt einmal Wittfeld ETA 179 gefällig...!!!

Beitragvon Holger Giebe » 12.07.2017 07:12

Frank Minten hat geschrieben:Hier habe ich nun die Federbeine des Mittelwagens nachempfunden diese haben mir so richtig viel Arbeit beschert. Nun bin ich halbwegs froh das ich dies geschafft habe, denn die kleinen Teile so noch sauber miteinander löten zu können, war echt schwierig.


Hallo Frank,
ganz so schnell wie Du bin ich zwar nicht, aber ich wollte meine Federn gerne hier auch zeigen. Die Maße von den Achslager stamme vom Triewagen Beiwagen aus http://www.eisenbahnmuseumgramzow.de/

Bild

Ich wünsche Dir noch viel Spaß an deinem tollen Projekt.

Gruß Holger

Frank Minten
Beiträge: 0
Registriert: 02.11.2010 16:16
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Wiedewiedewitt einmal Wittfeld ETA 179 gefällig...!!!

Beitragvon Frank Minten » 12.07.2017 19:04

Hallo Holger,

ja das werde ich hoffentlich ....denn die Beschriftung ist noch nicht da. Es braucht noch Zeit. Die Gussteile sehen recht gut aus....aber die Federn wären mir ,weil sie nicht durchbrochen sind so etwas einfach. Vielleicht bin ich ja nun sehr verwöhnt durch meine eigene Arbeit.....da ich dies anmerke. Bitte nicht böse sein..... :lol: Wenn es bei Dir weiter geht einfach mal was zeigen. Ich schaue gerne rein.

Beste Grüße, Franky ;)

Holger Giebe
Beiträge: 0
Registriert: 05.08.2015 09:10

Re: Wiedewiedewitt einmal Wittfeld ETA 179 gefällig...!!!

Beitragvon Holger Giebe » 14.07.2017 20:33

Hallo Frank,
ach wo ich bin doch nicht böse. Ja so hat jede Technik eben seine Grenzen, die Realität liegt irgendwo zwischen unseren beiden Methoden. :D

Hier der Link zum Gemeinschaftsprojekt: http://www.moxtalbahn.de/18.html

ein schönes Wochenende
Holger

Frank Minten
Beiträge: 0
Registriert: 02.11.2010 16:16
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Wiedewiedewitt einmal Wittfeld ETA 179 gefällig...!!!

Beitragvon Frank Minten » 14.07.2017 22:31

Hallo Holger,

ja danke für Deinen Link......das kommt mir aber bekannt vor. Denn das habe ich doch schon mal gesehen..... :lol:
Was Du da schon alles auf die Beine......besser gesagt auf die Räder gestellt hast, klasse. Und das alles mit Deine Fräse? Kompliment.

Beitest Du auch Deine Getriebe an? Diese machen einen soliden Eindruck auf mich. :D

Beste Grüße, Franky ;)

Holger Giebe
Beiträge: 0
Registriert: 05.08.2015 09:10

Re: Wiedewiedewitt einmal Wittfeld ETA 179 gefällig...!!!

Beitragvon Holger Giebe » 15.07.2017 06:16

Hallo Frank,
nein das ist die Seite von Wolgang Bayer mit dem ich den Triebwagen als Gemeinschaftsprojekt baue!
Wegen der Getriebe müsstest Du ihn fragen.

Ich bin nur für die Konstruktion der 3D Gußteile zuständig.

vG
Holger

Frank Minten
Beiträge: 0
Registriert: 02.11.2010 16:16
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Wiedewiedewitt einmal Wittfeld ETA 179 gefällig...!!!

Beitragvon Frank Minten » 15.07.2017 09:58

Ja Danke nochmal, da weiss ich ja wo ich hin muss. :lol:

Frank Minten
Beiträge: 0
Registriert: 02.11.2010 16:16
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Wiedewiedewitt einmal Wittfeld ETA 179 gefällig...!!!

Beitragvon Frank Minten » 03.08.2017 22:15

Na Sommerpause beendet??????

Für den ETA

Jawohl.......,denn nun habe ich ihn richtig gekuppelt und alle Räder nochmals blank polliert. Stromabnahme eins A. Da er nun schon so einige Stunden und Tage im Probebetrieb war und noch ist, sind keine Fehler mehr fest zu stellen.

Irgendwie hat sich das Problem von selbst gelöst. Das ist zwar keine absolute Befriedigung, aber was soll es, nach ca. 50 Stunden denke ich ist hier nichts mehr zu bemängeln. Ich hatte ihn heute nochmals aus einander und nun mit den Steckverbindern wieder als eine Einheit auf 's Gleis gestellt. Alles war auf Anhieb IO. Also denke ich es ist nun OK.

Nun werde ich bald die Beschriftung bekommen, dann geht es weiter.

Erste Eindrücke der Lichter.........Lumen lässt wieder mal Grüßen......so auch ich. Franky :mrgreen:
Dateianhänge
IMG_6446.JPG
IMG_6446.JPG (173.32 KiB) 1239 mal betrachtet
IMG_6445.JPG
IMG_6445.JPG (154.44 KiB) 1239 mal betrachtet
IMG_6444.JPG
IMG_6444.JPG (137.78 KiB) 1239 mal betrachtet

Frank Minten
Beiträge: 0
Registriert: 02.11.2010 16:16
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Wiedewiedewitt einmal Wittfeld ETA 179 gefällig...!!!

Beitragvon Frank Minten » 05.08.2017 07:57

Hallo ETA Freunde??!!!

Ja nun konnte ich gestern endlich mal mit dem ETA die ersten Testfahrten auf unserer Clubanlage durchführen. Zum erstaunen gut fuhr er durch alle Gleisbögen recht gut. An einigen engeren Stellen drückte der Faltenbalg an der innen liegenden Seite etwas zu stark auf einander. Das lässt sich aber noch über die Kupplungsdeichsel etwas erweitern in dem ich sie etwas weiter aus einander ziehe und verriegle. Das sind ja die üblichen Lenzkupplungen mit den Querstiften. Auch ist die Endgeschwindigkeit sehr gut ein gestellt, er lässt sich sehr fein anfahren und hat eine gute Lage im Gleis. Die Doppelachsen mit ihren seitenverschiebbaren Achsen haben genügend Spiel nach beiden Seiten und liegen sehr gut im Gleis, keine Entgleisungen auch bei etwas ungeradem Gleis. Das ist um ehrlich zu sein, ein toller Erfolg. So hatte ich mir das gedacht und dieses Ziel ist nun erreicht. Die Laufeigenschaften mit Stromabnahme ist mit sehr gut zu bewerten. Ein kleines Manko, er schaukelt ein klein wenig, das ist den Antrieben mit neu aufgesetzten Radsternen zu schulden, dies 100 % tig hin zu bekommen war mir nicht möglich. Es ist aber weiter nicht schlimm, den auch das Original rumpelte sicher gut über die Gleise. :lol:

Ich bin insoweit voll zufrieden mit diesem Testergebnis, nun kann es weiter gehen. Jürgen war auch noch da und ich hoffe das er mir trotz vieler Arbeit die er um die Ohren hat, mir hier noch die Beschriftungen machen kann. Ich warte noch mal eine Woche ab.
Wenn es nicht geht, Frau Simrock oder Nothaft sich noch eine Alternative.

Hier mal ein paar Eindrücke auf der Anlage in Rheinberg.
Grüße Franky.

PS: Nun ist ein Großer Schritt gelungen, kleinere werden noch folgen. :mrgreen:
Dateianhänge
IMG_6470.JPG
Test bestanden............................Tschüssssssssssssss, Franky
IMG_6470.JPG (196.62 KiB) 1147 mal betrachtet
IMG_6469.JPG
IMG_6469.JPG (204.43 KiB) 1147 mal betrachtet
IMG_6468.JPG
IMG_6468.JPG (203.87 KiB) 1147 mal betrachtet
IMG_6467.JPG
IMG_6467.JPG (202.59 KiB) 1147 mal betrachtet
IMG_6466.JPG
IMG_6466.JPG (177.58 KiB) 1147 mal betrachtet
IMG_6465.JPG
IMG_6465.JPG (213.14 KiB) 1147 mal betrachtet
IMG_6464.JPG
......bis er schließlich auch in Waldau ankam.
IMG_6464.JPG (214.8 KiB) 1147 mal betrachtet
IMG_6463.JPG
Alle Bahnhöfe und Gleisstrecken wurden durchfahren......
IMG_6463.JPG (157.5 KiB) 1147 mal betrachtet
IMG_6458.JPG
Die Testfahrten wurden mit vollem Erfolg abgeschlossen.
IMG_6458.JPG (229.8 KiB) 1147 mal betrachtet
IMG_6457.JPG
Jungfernfahrt als Kabrio.....
IMG_6457.JPG (169 KiB) 1147 mal betrachtet
IMG_6456.JPG
Auch der Moderne ist ein Selbstumbau von Norbert.
IMG_6456.JPG (182.93 KiB) 1147 mal betrachtet
IMG_6455.JPG
Alt und Modern treffen aufeinander.
IMG_6455.JPG (191.61 KiB) 1147 mal betrachtet
IMG_6454.JPG
IMG_6454.JPG (181.65 KiB) 1147 mal betrachtet
IMG_6453.JPG
IMG_6453.JPG (228.03 KiB) 1147 mal betrachtet
IMG_6452.JPG
IMG_6452.JPG (197.75 KiB) 1147 mal betrachtet
IMG_6450.JPG
IMG_6450.JPG (187.52 KiB) 1147 mal betrachtet
IMG_6448.JPG
ETA im Bahnhof Annaberg.
IMG_6448.JPG (215 KiB) 1147 mal betrachtet


Zurück zu „Fahrzeuge“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste