Gebauer T3

Guenter Kaesemann
Beiträge: 0
Registriert: 31.10.2010 16:56

Re: Gebauer T3

Beitragvon Guenter Kaesemann » 20.07.2014 21:12

Hallo Claus,

das mit dem Stehkessel verlöten würde ich nicht machen. Ich habe die bei meinen Lok`s immer von unter verschraubt. Man kann sie später leichte Lackieren und ausmalen. Außerdem ist das Führerhaus so auch besser zum Lackieren zugänglich und man kann dann noch einen richtigen Boden einpassen. Ist nur so ein Rat von mir.
Ich wünsche Dir weiterhin viel Spaß bei Deinen Werken.

Gruß Günter

Claus-Dieter Ommer
Beiträge: 0
Registriert: 31.10.2010 11:33

Re: Gebauer T3

Beitragvon Claus-Dieter Ommer » 25.07.2014 16:43

Hallo,

es geht weiter. Aber zunächst zu Günter.

Grundsätzlich bevorzuge ich auch das Verschrauben. Leider habe ich noch nicht wirklich eine Lösung gefunden. Aber ich arbeite dran :mrgreen: .

Ich war es einfach leid, die Leitungen immer nachbiegen zu müssen, denn irgendwann brechen sie auch mal ab. Also habe ich sie einfach ins Bodenblech gelötet. Ich weiß allerdings nicht, ob das vorbildgerecht ist :roll: :
T3_88.jpg
T3_88.jpg (116.89 KiB) 3821 mal betrachtet


Dann habe ich mir mal die rückwärtigen Stromleitungen vorgenommen:
T3_90.jpg
T3_90.jpg (130.46 KiB) 3821 mal betrachtet

Dann vorne den Rangiergriff und die Stromleitung:
T3_91.jpg
T3_91.jpg (151.14 KiB) 3821 mal betrachtet

Die vorderen Lampen brauchen natürlich auch eine Stromzuführung, dazu mußte der Generator nochmal raus, um den Leitungsanschluß aufzubohren. Hier ist er schon wieder eingesetzt und die Leitung angeschlossen:
T3_92.jpg
T3_92.jpg (162.8 KiB) 3821 mal betrachtet

Für die Weiterleitung auf der linken Seite habe ich mal wieder vorhandene Schellen genommen:
T3_93.jpg
T3_93.jpg (171.33 KiB) 3821 mal betrachtet


Und dann mein Albtraum, die Türscharniere :cry: . Ich habe es noch bei keinem Modell geschafft, die einzubauen. Nein, bitte keine Tipps, die kenne ich alle, aber leider Theorie und Praxis. Nachdem ich das erste versucht habe und es prompt zugelötet war, ist es bei dem Versuch es wieder gangbar zu machen, abgebrochen. Die weiteren drei habe ich erst gar nicht versucht :mrgreen: . Also ein kurzes Rohrstück, ein Draht und so gehts auch:
T3_94.jpg
T3_94.jpg (150.86 KiB) 3821 mal betrachtet


So einige Kleinteile noch und das Oberteil ist "fast" fertig:
T3_95.jpg
T3_95.jpg (150.89 KiB) 3821 mal betrachtet

T3_96.jpg
T3_96.jpg (149.07 KiB) 3821 mal betrachtet

T3_97.jpg
T3_97.jpg (141.57 KiB) 3821 mal betrachtet

T3_98.jpg
T3_98.jpg (140.36 KiB) 3821 mal betrachtet


Mal wieder genug für heute.

Gruß

clausO

Claus-Dieter Ommer
Beiträge: 0
Registriert: 31.10.2010 11:33

Re: Gebauer T3

Beitragvon Claus-Dieter Ommer » 26.07.2014 16:12

Hallo,

ich hatte ja schon geschrieben, dass ich mich nicht unbedingt an die Gebauer Reihenfolge halte, zum Glück :mrgreen: . Heute habe ich mir mal die Sandleitungen vorgenommen. Gebauer führt die laut Bilder senkrecht nach oben. Das sieht dann so aus:
T3_99.jpg
T3_99.jpg (151.45 KiB) 3767 mal betrachtet

die Leitungen liegen nicht in einer Flucht. Und wie soll es sein, es ist wie bei den Lemmingen (Herdentrieb), Andreas, Bernd und Ulf haben das im alten SNM Tread so übernommen. Die Leitungen sollten neu gebogen werden, in etwa so:
T3_100.jpg
T3_100.jpg (140.17 KiB) 3767 mal betrachtet

Hier habe ich allerdings die Rohre vertauscht, das längere Stück nach dem Halter gehört nach vorne, hier ist es schon korrigiert:
T3_101.jpg
T3_101.jpg (152.51 KiB) 3767 mal betrachtet

Und so sieht die andere Seite aus:
T3_102.jpg
T3_102.jpg (147.63 KiB) 3767 mal betrachtet


Also liebe Mitbauer, ich würde das ändern. Nix für ungut.

Gruß

clausO

Claus-Dieter Ommer
Beiträge: 0
Registriert: 31.10.2010 11:33

Re: Gebauer T3

Beitragvon Claus-Dieter Ommer » 03.08.2014 18:38

Hallo,

diesmal habe ich mir die Steuerung vorgenommen. Da bin ich fast verzweifelt :mrgreen: .

Das war u.a. ein Kampf um 2/100 mm :roll: , aber der Reihe nach.

Zunächst die Radsätze eingebaut und gleich die erste Probefahrt. Wunderbar.
Dann die Kuppelstangen dran und Probelauf. Chaos. Bei jeder Radumdrehung hebt sich die Lok einseitig hoch. Ich weiß nicht wie lange es gedauert hat, bis ich bemerkt habe, dass die rechte Kuppelstange unten auf der Steuerungsführung schleift. Also die Führung nachgebogen und wunderbar. Weiter die Kreuzkopfführung und die Treibstange eingebaut. In das Treibstangenauge (nennt man das so ?) kommt eine Messingbuchse. Die ließ sich auch wunderbar einsetzen:
T3_103.jpg
T3_103.jpg (122.76 KiB) 4145 mal betrachtet

Dann das Ganze auf den Bolzen:
T3_104.jpg
T3_104.jpg (146.34 KiB) 4145 mal betrachtet

doch leider ließ sich das Ganze nicht aufsetzen. Also Schieblehre raus und nachgemessen. Der Bolzen hat 2,16 mm:
T3_105.jpg
T3_105.jpg (142.96 KiB) 4145 mal betrachtet

die Buchse innen nur knapp 2 mm:
T3_106.jpg
T3_106.jpg (126.84 KiB) 4145 mal betrachtet
.

Kein Problem. Die Reibahlen gesucht und mal meine Größte nachgemessen:
T3_108.jpg
T3_108.jpg (142.85 KiB) 4145 mal betrachtet

Grrrrr, das sind "nur" 2,14 mm, fehlen ganze 2 Hundertstel :shock: . Was tun? Zum Glück hatte ein 2,2 mm Bohrer das Maß von ca. 2,17 mm. Vorsichtig mit dem Stiftchenkölbchen aufgebohrt und jetzt ließ die Buchse sich aufsetzen:
T3_107.jpg
T3_107.jpg (125.49 KiB) 4145 mal betrachtet

Die Treibstange eingebaut und erst mal wieder Probefahrt. Passt.
Dann links die komplette Allansteuerung eingesetzt. Vorsicht die Kurbel wird mit einer Madenschraube auf dem Bolzen festgesetzt. Die Madenschraube ist zwar aus Stahl, wenn man sie allerdings zu fest anzieht, bricht sie oben einseitig ab. Zum Glück habe ich bei mir Nachschub liegen:
T3_110.jpg
T3_110.jpg (173.64 KiB) 4145 mal betrachtet

Wieder aufs Gleis gesetz, läuft problemlos.
Dann die rechte Seite genauso gemacht. Probelauf. Rückwärts einwandfrei. Jetzt vorwärts. Schock. Die Hubscheibe verdreht sich komplett und die Schieberstange wird aus dem Zylinder gezogen und es sind so einige Teile verbogen. Also richten und Madenschraube festziehen. Und was soll ich sagen, neue Madenschraube. Das ist mir 7 mal passiert. Da war ich es leid. Keine Madenschraube mehr, sondern provisorisch eine M 3 Senkkopfschraube. Mittlerweile ist leider auch ein Hängeeisen gebrochen. Das habe ich zwar gelötet, aber mal sehen wie lange das hält.
Jetzt läuft die Lok seit einiger Zeit ohne Probleme:
T3_109.jpg
T3_109.jpg (185.48 KiB) 4145 mal betrachtet


Übrigens habe ich mittlerweile auch die Pufferbohlen aufgerüstet:
T3_111.jpg
T3_111.jpg (155.31 KiB) 4145 mal betrachtet


So jetzt laß ich die Lok erstmal laufen. Hoffe nur, dass das gut geht.

Gruß

clausO

Claus-Dieter Ommer
Beiträge: 0
Registriert: 31.10.2010 11:33

Re: Gebauer T3

Beitragvon Claus-Dieter Ommer » 05.08.2014 19:24

Hallo,

so langsam gehts in die Endphase. Das Ventil hat Leitungen bekommen:
T3_112.jpg
T3_112.jpg (149.97 KiB) 4067 mal betrachtet

ebenso die Pumpe:
T3_113.jpg
T3_113.jpg (141.24 KiB) 4067 mal betrachtet

und auch die "Bimmel":
T3_114.jpg
T3_114.jpg (112.95 KiB) 4067 mal betrachtet

Dann der vordere Schienräumer, ich weiß zwar nicht ob der richtig positioniert ist, aber leider gibts da keine andere Möglichkeit:
T3_115.jpg
T3_115.jpg (102.53 KiB) 4067 mal betrachtet

Bei den folgenden beiden Bildern weiß ich momentan nicht mehr warum ich die gemacht habe, aber ich stelle sie einfach mal ein:
T3_116.jpg
T3_116.jpg (157.8 KiB) 4067 mal betrachtet

T3_117.jpg
T3_117.jpg (168.44 KiB) 4067 mal betrachtet

Dann die Wellenstummel der Umsteuerstange. Allerdings habe ich hier nicht die von Geabuer genommen, sondern ein 2 mm Rohr:
T3_118.jpg
T3_118.jpg (157.99 KiB) 4067 mal betrachtet

und die andere Seite:
T3_119.jpg
T3_119.jpg (142.06 KiB) 4067 mal betrachtet

Weiter mit dem Bremsgestänge, das habe ich auf das Bodenblech gelötet:
T3_120.jpg
T3_120.jpg (151.62 KiB) 4067 mal betrachtet

dann das hintere Gestänge an der Bremswelle angelötet:
T3_121.jpg
T3_121.jpg (153.3 KiB) 4067 mal betrachtet

So kann ich bei Bedarf wieder alles auseinandernehmen.

Übrigens habe ich endlich die richtigen Laternen gefunden und zwar bei Petau, der hat nicht nur die großen im Angebot sondern auch die oberen, auch wenn die nicht im Onlineshop stehen, einfach mal nachfragen.

So reicht mal wieder.

Gruß

clausO

Claus-Dieter Ommer
Beiträge: 0
Registriert: 31.10.2010 11:33

Re: Gebauer T3

Beitragvon Claus-Dieter Ommer » 08.08.2014 21:29

Hallo,

heute sind die Petau Laternen gekommen. Da mußte ich gleich ran. Die sehen einfach Klasse aus. Ist allerdings auch ne "Frickelsarbeit" die zusammenzulöten. Aber es lohnt sich:
T3_122.jpg
T3_122.jpg (134.56 KiB) 3965 mal betrachtet

Hier sind die beiden unteren schon angebaut:
T3_123.jpg
T3_123.jpg (123.57 KiB) 3965 mal betrachtet

und hier ist auch die obere dran:
T3_124.jpg
T3_124.jpg (143.9 KiB) 3965 mal betrachtet

Es fehlt noch die Stromzuführung zur oberen, aber dazu habe ich heute keine Lust mehr. Ebenso fehlt noch der Griff auf der oberen Laterne.

Gruß

clausO

Andreas Bogisch
Beiträge: 0
Registriert: 18.02.2012 16:38
Wohnort: München

Re: Gebauer T3

Beitragvon Andreas Bogisch » 09.08.2014 13:05

Hallo Claus,

so ich oute mich jetzt.
Schließlich sollst Du wissen, dass Deine Bemühungen nicht umsonst sind!
20140809_091146 (800x600).jpg
20140809_091146 (800x600).jpg (192.78 KiB) 3928 mal betrachtet

20140809_091118 (800x600).jpg
20140809_091118 (800x600).jpg (205.35 KiB) 3928 mal betrachtet

20140809_144154 (800x600).jpg
20140809_144154 (800x600).jpg (173.14 KiB) 3928 mal betrachtet

So und weiter geht´s!

Viele Grüße
Andreas :)

Andreas Bogisch
Beiträge: 0
Registriert: 18.02.2012 16:38
Wohnort: München

Re: Gebauer T3

Beitragvon Andreas Bogisch » 09.08.2014 19:05

Guten Abend,

der Rest von meinem heutigen Schaffen:

20140809_161051 (800x600).jpg
20140809_161051 (800x600).jpg (186.98 KiB) 3898 mal betrachtet


20140809_174843 (800x600).jpg
20140809_174843 (800x600).jpg (192.82 KiB) 3898 mal betrachtet


20140809_174850 (800x600).jpg
20140809_174850 (800x600).jpg (194.75 KiB) 3898 mal betrachtet


Vielleicht gibt´s auch noch andere Mitstreiter?

Viele Grüße

Andreas :)

Claus-Dieter Ommer
Beiträge: 0
Registriert: 31.10.2010 11:33

Re: Gebauer T3

Beitragvon Claus-Dieter Ommer » 10.08.2014 17:39

Hallo Andreas,

finde ich Klasse, dass du mal Bilder einstellst. So sehe ich, dass mein Bericht doch hilfreich sein kann :mrgreen: .

Ich habe heute mal die letzten Schritte getan. Die hintere obere Lampe mußte ja noch an den Strom angeschlossen werden, also eine Leitung nach oben gezogen:
T3_125.jpg
T3_125.jpg (133.02 KiB) 3851 mal betrachtet

ebenso die vordere obere Lampe:
T3_126.jpg
T3_126.jpg (155.78 KiB) 3851 mal betrachtet

hier mal etwas näher, auch wenn das nicht so sauber aussieht:
T3_127.jpg
T3_127.jpg (137.49 KiB) 3851 mal betrachtet

Dann hat mich ein Mitglied darauf aufmerksam gemacht, dass die Glocke den Dampf nicht aus der Rauchkammer bekommt, sondern vom Führerhaus aus betätigt wird. Also die ursprüngliche Leitung ab und eine neue bis ins Führerhaus gezogen:
T3_128.jpg
T3_128.jpg (178.17 KiB) 3851 mal betrachtet

So ich bin löttechnisch soweit durch. Na gut es fehlen noch die Griffe auf den oberen Lampen, aber die muß Petau erst mal fräsen. Aber ansonsten wüßte ich nicht was momentan noch fehlt, aber vielleicht fällt mir oder euch noch was ein.

Ansonsten nehm ich die 56 mal aus der Vitrine.

Gruß

clausO

Andreas Bogisch
Beiträge: 0
Registriert: 18.02.2012 16:38
Wohnort: München

Re: Gebauer T3

Beitragvon Andreas Bogisch » 11.08.2014 17:36

Hallo Claus,

zuerst möchte ich mich für Deine Vorarbeit bedanken und zu Deiner Lok gratulieren! Es geht wesentlich leichter von der Hand wenn man immer wieder Bilder hat um zu kontrollieren und zu vergleichen.
Hoffentlich schaust Du weiterhin vorbei um evtl. grobe Baumängel bei mir (und vielleicht anderen) zu beseitigen, obwohl ich mir vielleicht gewisse künstlerische Freiheiten vorbehalten werde. Einige wissen was ich meine und andere sollten ggf. wegschauen! :)
Der Bau macht trotzdem Spaß und ich hoffe andere lassen sich anstecken! :mrgreen:

Nachdem Du jetzt fertig bist, zerhacke ich Deinen Bericht nicht zu sehr mit meinen Bilderchen!

Als nächstes werde ich den Kessel mit dem Füherhaus verlöten, aber ich hab mir heute den Zeigefinger angekokelt und brauch erst mal eine Pause... :lol:

20140811_191006 (800x600).jpg
20140811_191006 (800x600).jpg (249.19 KiB) 3779 mal betrachtet

20140811_191856 (800x600).jpg
20140811_191856 (800x600).jpg (244 KiB) 3779 mal betrachtet


Viele Grüße
Andreas ;)


Zurück zu „Fahrzeuge“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste