Erwachen meines Bahnhofs "Waldau" aus dem Dornröschenschlaf

Alles rund um Gleispäne, Gleis- und Weichenbau, Gebäude und Ausgestaltung
Heiner Kamp
Beiträge: 0
Registriert: 08.05.2012 19:30

Re: Erwachen meines Bahnhofs "Waldau" aus dem Dornröschenschlaf

Beitragvon Heiner Kamp » 12.10.2015 19:09

Hallo Franky,
ein Super-Lokschuppen.
Echt klasse!
Kompliment!
Heiner

Frank Minten
Beiträge: 0
Registriert: 02.11.2010 16:16
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Erwachen meines Bahnhofs "Waldau" aus dem Dornröschenschlaf

Beitragvon Frank Minten » 12.10.2015 21:55

Hallo Ralf und Heiner,

vielen Dank, dafür das es Euch gefällt. Ja es macht auch riesen Spass den (ALTEN) Schuppen wieder flott zu kriegen. Vor allem ein wenig lebhafter und stimmiger zu machen.

Die ersten Werkbänke sind schon in Arbeit....dazu später hier mehr. :roll:

Auch zwei Kanonenöfen werden gebastelt, mal sehen wie es wird.

Grüße Franky :D

Frank Minten
Beiträge: 0
Registriert: 02.11.2010 16:16
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Erwachen meines Bahnhofs "Waldau" aus dem Dornröschenschlaf

Beitragvon Frank Minten » 13.10.2015 20:18

Hallo der Schuppenbauer macht Fortschritte.... :lol:

ja ich habe mich doch für die Ziegel in der Frond entschieden und gleich mal so einiges zurecht geschnitten. Dabei sind auch die Zwischenbalken noch zu sehen. Wobei dies nicht die Dachstützen selbst sind, sondern die Frondstützbalken, die nur die Aufgabe haben die direkte Auffangkräfte der Frond im Verbund zu tragen. Ein wenig Ausreden muss ich ja auch haben,oder. Es lockert die Frond so besser auf.

Wie ich die Tore machen werde,sieht man auf meinem Zettel,so oder ähnlich, eine 2mm Sperholtplatte wird der Grundkörper und dieser wird von beiden Seiten her mit Leisten beklebt werden. Dabei wird der obere Teil mit Fentergitter und Scheibe ausgefüllt,also zwischen gelegt. Mal sehen es ist noch eine Idee.

Ja und die Rauchabzüge hängen schon mal im Gebälk, Ich habe es mir erst einmal einfach gemacht, die Abzüge werden noch mit Seilverspannungen aufgehängt,dann sieht es Vorbildlicher aus. Auch die Pfeifen werden später dann angepasst.

Und ja die Kanonenöfen, man die finde ich klasse, ich hatte noch von meinen Länderbahnlaternen in G Spur zwei Petroleumbehälter. Diese lagen in der Bastelkiste, gleich oben ein 5mm Loch hinein und einen Knickstrohhalm eingeklebt. Dann aus PVC 0,5 und 1mm Kleine Türen geschnitten angewölbt und auf die Behälter angeordnet. Nach dem Trocknen dann grundiert und anschließend mit Rotbrauner Farbe überlackiert. In die frische Farbe dann wieder eine Mischung aus Rost, Russ und Erdbraunen Pikmenten drüber, schon waren die Kanonenöfen fertig.

Alles mal in Szene gesetzt, wie ich finde, sieht prima aus.

Achja und die ersten Werkbänke und Schränke sind auch schon angeliefert. :roll: :lol: :mrgreen:

Diese sind aus Weischholz zurecht geschnitten, dann angefugt auf der Böhler, so erkennt ein Jeder nun die Türen in der Frond auch die Schubladen. Aus zwei Milimeter Sperrholz sind die Arbeitplatten erstellt und aufgeklebt. Diese habe ich mit Klebeband abgeklebt und anschließend wurden die Teile grün lackiert. Klebeband wieder ab und die Platte mit Beize gealtert. Die Stahlschränke entstanden auf gleiche weise.

Es soll ja nicht viel kosten,wenn ich mir die Teile so von Wenz anschaue.......schaue ich lieber ab, gut sie sind dann sehr einfach, aber später in der Gesamtheit, wird das kaum noch auffallen,oder?

So nun genug gesabbert, nun sollen Bilder sprechen, bis bald wieder hier im Schuppenhaus, Grüße F :D ranky ;)
Dateianhänge
IMG_1148.JPG
.....und alles wird überprüft, ob keine Schäden vorhanden sind......Mehr in den nächten Tagen hier aus dem Ring.....(lokschuppen) Grüße Franky..:-))
IMG_1148.JPG (131.43 KiB) 4484 mal betrachtet
IMG_1147.JPG
....Erwin pfeift seine Kolegen herbei.....
IMG_1147.JPG (134.69 KiB) 4484 mal betrachtet
IMG_1146.JPG
.....und inzwischen sind schon die ersten Stahlschränke und Werkbänke angeliefert worden....
IMG_1146.JPG (139.31 KiB) 4484 mal betrachtet
IMG_1141.JPG
.......Erwin schaut nochmal ob die Rauchabzüge auch richtig aufgehängt sind.....
IMG_1141.JPG (156.69 KiB) 4484 mal betrachtet
IMG_1145.JPG
.....und so oder ähnlich sollen mal die Tore aussehen, schau ich mal.....
IMG_1145.JPG (155.17 KiB) 4484 mal betrachtet
IMG_1140.JPG
....hier wird noch die Ausrundung eingepasst, ein passendes Stück Mauerplatte von Addi, mit der Drehmel und Fräser frei Hand die Rundung gefräst und mit dem Cuttermesser bescharbt bis alles passt.....
IMG_1140.JPG (141.78 KiB) 4484 mal betrachtet
IMG_1139.JPG
....die erste Toreinfahrt ist verziegelt......
IMG_1139.JPG (153.49 KiB) 4484 mal betrachtet
IMG_1136.JPG
....nochmal hier zu sehen, einfach klasse.....
IMG_1136.JPG (140.18 KiB) 4484 mal betrachtet
IMG_1150.JPG
Dem Erwin ist es wohl zu kalt geworden.......na es war aber heute auch kalt, der Winter lässt schon grüßen.....da sind die Kanonenöfen gerade rechtzeitig am glühen......
IMG_1150.JPG (126.28 KiB) 4484 mal betrachtet
IMG_1138.JPG
......sie sind einfach aufgehangen und ich kann sie noch über den Querbolzen verschieben und schwenken. Dies lasse ich erst einmal so. Denn wenn die Schuppen an Ort und Stelle zu stehen kommt,kann ich diese genau an die Gleismitten anpassen. Im Dach werde ich etwas größere Löcher bohren, damit alles auch Lotrecht wird. Die Verblendungen werden das zu große Loch dann später abdecken.
IMG_1138.JPG (201.59 KiB) 4484 mal betrachtet
IMG_1144.JPG
....mal von der anderen Seite........
IMG_1144.JPG (177.44 KiB) 4484 mal betrachtet
IMG_1142.JPG
Nun hängen die Rauchabzüge im Gebälk....
IMG_1142.JPG (163.62 KiB) 4484 mal betrachtet

Frank Minten
Beiträge: 0
Registriert: 02.11.2010 16:16
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Erwachen meines Bahnhofs "Waldau" aus dem Dornröschenschlaf

Beitragvon Frank Minten » 15.10.2015 17:24

Hallo allerseits...... :D

die Fronten Einfahrten in den Schuppen sind nun verziegelt und fertig gestellt. Das Mauerwerk ist aus einzel zurecht geschnittene Mauerteile von Addi erstellt und dem endsprechent sind die Einfahrten verkleidet worden. Den runden Sturz oberhalb der Einfahrten habe ich aus Styrodur ausgeschitten und auf 2mm Dünne gebracht.Mit Akryl dann aufsesetzt und am Heutigen Tag die Steinfugen graviert. Anschließend alles mit Weisleim gehärtet. Nun noch die Ziegelrote Farbe auf `s Mauerwerk und kräftig Ziegelpuder drauf. Nach etwa einer Halben Stunde dann mit dem Pinsel den überschüssigen Puder entfernt und wieder in die Dose,da wird nichts weggeworfen. :lol:

Ja und siehe da.....sieht schon recht gut aus,die Einfahrten. Nun am PC hatte ich mir die Lokstand Nummern schon hergestellt, diese wurden dann auf Doppelklebeband und wiederum auf 1mm Polystürolplatte geklebt. Mit dem Cutter dann ausgeschnitten. Die Kannten geglättet und mit einem schwarzen Eddin gefärbt. Diese Nummern sind nun schon oberhab der Stürze angebracht.

So und damit es nicht langweilig am Schuppen wird ist auch schon am Stand fünf eine neue Dacheindeckung in Auftrag gegeben worden. Denn nach dem letzten Schuppenbrand, musste hier einiges erneuert werden. Na es hat nicht gebrand bei uns in Rheinberg, aber einen Grund muss ich ja haben...... :mrgreen:

Einige Balken und Stützen, sowie die ersten neuen Dachbretter werden von Erwins Mannschaft schon befestigt. Ob Dehnen nicht schwindelig wird??

Ja und irgendwie müssen die Handwerker ja auf das Dach kommen können, nicht war? Kurzum habe ich mir ein zwei Mimimeter Rundholz genommen und zwei gleich lange Stücke abgeschnitten. Diese dann paralell in den Schraubstock gespannt und mit einem spitzen Körner in gleichmäßigem Abstand vorgekörnt. Anschließend dann mit 0,5mm Bohrer gebohrt und auf 0,8mm erweitert. Die Teile vorsichtig beschliffen und aus Messingdraht passende Stücke in die Rundhölzer gesteckt. Alles auf Paralellabstand gebracht und mit Sekundenkleber fixiert. Nach dem Trocknen dann alles beschliffen etwas Beize drüber und fertig war eine Leiter. So und so kommen sie nun auf `s Dach. :P :roll:

Sehet nun die aktuellen Bilder, bis bald ....Grüße Franky

PS. Habe fast vergessen,das erste Tor ist vorgearbeitet und mal Probe gestellt, was meint Ihr? Tschüßßßß für Heute. ;)
Dateianhänge
IMG_1181.JPG
Und hier das erste Tor mal probehalber aufgestellt.

Tschüßßßß Franky der Schupperbauer von Rheinberg.
IMG_1181.JPG (169.65 KiB) 4422 mal betrachtet
IMG_1178.JPG
Endlich können wir auf `s Dach.....
IMG_1178.JPG (157.65 KiB) 4422 mal betrachtet
IMG_1172.JPG
Hier entsteht die Leiter.
IMG_1172.JPG (156.08 KiB) 4422 mal betrachtet
IMG_1175.JPG
Hier nun die Fromd der fünf fertigen Stände.
IMG_1175.JPG (179.92 KiB) 4422 mal betrachtet
IMG_1173.JPG
Die Lokstand Nummern sind montiert.
IMG_1173.JPG (175.02 KiB) 4422 mal betrachtet
IMG_1168.JPG
....bis in den späten Abend wurde malocht....
IMG_1168.JPG (148.2 KiB) 4422 mal betrachtet
IMG_1167.JPG
....das Dehnen nicht schwindelig wird, ich könnte es nicht.....
IMG_1167.JPG (119.46 KiB) 4422 mal betrachtet
IMG_1166.JPG
Erwins Kolegen verlegen schon die neuen Bretter des werdenden Daches, nach einem sogenannten Brand musste hier erneuter werden......
IMG_1166.JPG (125.84 KiB) 4422 mal betrachtet
IMG_1155.JPG
Die Rauchabzüge haben auch nun ihre Spanndrähte erhalten, damit sind sie sicher aufgehangen....
IMG_1155.JPG (150.43 KiB) 4422 mal betrachtet
IMG_1158.JPG
....und hier der Ruß, denn der darf nicht fehlen,hierstehen noch Dampfloks unter.
IMG_1158.JPG (218.31 KiB) 4422 mal betrachtet
IMG_1153.JPG
....bis auf ein Bogen ist alles schon bearbeitet worden. Die Bögen kommen sehr plastisch hervor....
IMG_1153.JPG (167.05 KiB) 4422 mal betrachtet
IMG_1151.JPG
Hier mal gut zu erkennen, der Torbogensturz aus Styrodur mit Akryl fixiert.......
IMG_1151.JPG (163.69 KiB) 4422 mal betrachtet

Frank Minten
Beiträge: 0
Registriert: 02.11.2010 16:16
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Von Bahnhof "Waldau" nach "Annaberg"BW

Beitragvon Frank Minten » 17.10.2015 20:19

Guten Abend hier im Nullerland......

nun Heute sind die weiteren Tore ausgeschnitten und bearbeitet worden. Die Fenster sind ausgefräst.....dabei hat sich mal wieder ein Werkzeug verabschiedet :lol: aber kurzum eine neue Antiebswelle hergestellt und alles repariert. Dann fertig sind die Grundtore. Diese werden nun mit Funierstreifen passend beklebt.

Auch habe ich noch in meinem Fundus dies Getriebemotoren vorgefunden und gleich mal eine Halterung aus Klebschelle und Kabelbinder hergestellt. Dies noch mit Sekundenklebergel fixiert. Das Ganze wird noch auf eine 3mm dicke Platte (Holz oder PVC) aufgeklebt. Dort werden auch die Endschalter befestigt.

Dazu dann später mehr, Grüße Franky ;)

PS. Gestern war ich noch mal in Rheinberg, Gerd und Achim waren sehr begeistert von meinem Vorhaben und das nehme ich für meine weiteren Aktivitäten sehr gerne an. Auch Eure Zusprüche, dafür mal an dieser Stelle Danke.

Ich teile gerne meine Begeisterung an diesem so wunderbaren Hobby mit Euch, das werdet Ihr ja schon bemerkt haben, es ist so Schade, das sich trotz aller Bemühungen, die Jugend von Heute nicht mehr aufraffen kann, mal hier sich zu versuchen. Dies ist ein Apell an Alle die hier mitlesen.

So weit mein Diskurs...... :idea:
Dateianhänge
IMG_1185.JPG
.....am oberen Ruderhornende werden dann die Stelldrähte zu den Toren eingehangen. Tschüsss, Franky
IMG_1185.JPG (98.37 KiB) 4374 mal betrachtet
IMG_1186.JPG
....sie werden noch auf eine Platte montiert,so auch die Endschalter. Das Ruderhorn passt genau auf das Motorritzel und wird noch verklebt........
IMG_1186.JPG (95.09 KiB) 4374 mal betrachtet
IMG_1187.JPG
......diese Motoren werden für die Torbewegungen eingesetzt und sind in Halterungen fixiert.....
IMG_1187.JPG (110.52 KiB) 4374 mal betrachtet
IMG_1184.JPG
.......sie werden noch mit Funierstreifen beklebt....
IMG_1184.JPG (178.67 KiB) 4374 mal betrachtet
IMG_1183.JPG
Hier liegen die weiteren Tore gereit.....
IMG_1183.JPG (184.14 KiB) 4374 mal betrachtet

Frank Minten
Beiträge: 0
Registriert: 02.11.2010 16:16
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Archivbilder der Vergangenheit zu Heute.......es wird immer schöner:-))

Beitragvon Frank Minten » 18.10.2015 18:48

Hallo,

hier mal etwas aus dem Achiv gegriffen, Bilder vom Ringlokschuppen aus vergangenen Tagen.

Er hatte ursprünglich wohl sieben Stände und wurde sicher schon des mehrfachen umgearbeitet, allerdings nicht fertig gestellt. So eine Bauleiche sollte nicht bleiben. Als ich vor einigen Jahren zu diesem Verein gestoßen bin sind mir schon so einige Dinge aufgefallen,aber da habe ich mich zuerst einmal mit meiner Aktivität zurück gehalten. Ich wollte ja nicht mit der gesamten Haustüre ins Clubhaus fallen.... :lol:

Nun es ist mir nun gelungen hier und da so einiges zu verändern und auch neu zu gestallten. So auch nun diesen Lokschuppen. Alle sind sehr damt einverstanden, und ich versuche es so gut es geht um zu setzen.

Einiges wird sicher noch kommen, aber dazu braucht es auch Zeit. Diese ist mal mehr oder weniger vorhanden. Mal sehen wie es weiter geht.

Nun die Archenoa....die Archivbilder aus der Vergangenheit.

Grüße Franky :D :roll: ;)
Dateianhänge
IMG_0042.JPG
....und so auch an der Drehscheibe.

Mal sehen was da so noch kommt......Grüße Franky
IMG_0042.JPG (203.32 KiB) 4317 mal betrachtet
IMG_9994.JPG
....auch hier am Wasserturm mit Haltepunkt.....
IMG_9994.JPG (241.35 KiB) 4317 mal betrachtet
IMG_1184.JPG
.......nun wird er bald ein neues Gesicht haben und alles sieht stimmiger aus.
IMG_1184.JPG (178.67 KiB) 4317 mal betrachtet
Archiv-3.jpg
Die Drehscheibe noch karge Landschaft......
Archiv-3.jpg (173.9 KiB) 4317 mal betrachtet
Archiv-2.jpg
Auch hier mal der Vergleich zu Heute. Da ist nun schon deutlich mehr gewachsen.
Archiv-2.jpg (172.53 KiB) 4317 mal betrachtet
Archiv-4.jpg
Später da so, schon nur noch fünf Stände und weiter unvollendet.
Archiv-4.jpg (168.81 KiB) 4317 mal betrachtet
Archiv-1.jpg
So sah es mal aus.....vor meiner Zugehörigkeit im Vereinleben.
Archiv-1.jpg (54.69 KiB) 4317 mal betrachtet

Frank Minten
Beiträge: 0
Registriert: 02.11.2010 16:16
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

!!!!!!!!!!50000-tausend sind überschritten!!!!!!!!!!

Beitragvon Frank Minten » 22.10.2015 17:40

Wau. :roll: ........ :roll: ........... :roll: ...und ein Hallo an alle, Mitleser hier im Treat.

Die 50000 tausend sind überschritten, dafür mal wieder ein großes DANKESCHÖN, von mir. Es zeigt mir das es Euch gefällt und ich hoffe das es weiter so gehen kann. Vieles ist noch zu machen, warten wir es ab.

Aller beste Grüße in Fern und Nah, Franky :D
Dateianhänge
img_5463.jpg
img_5463.jpg (66.68 KiB) 4194 mal betrachtet

Jürgen Boldt
Beiträge: 0
Registriert: 31.08.2012 13:10
Wohnort: Floby - Schweden
Kontaktdaten:

Re: Erwachen meines Bahnhofs "Waldau" aus dem Dornröschenschlaf

Beitragvon Jürgen Boldt » 23.10.2015 09:14

Natürlich gefällt es
auch wenn ich nicht jedesmal einen Kommentar schreibe -
nur hab ich ein Problem
da kommen immer neue Ideen
das könnte man auch mal machen
und das wo ich schon so viele Baustellen habe .
mfG
Jürgen(S)

Frank Minten
Beiträge: 0
Registriert: 02.11.2010 16:16
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Erwachen meines Bahnhofs "Waldau" aus dem Dornröschenschlaf

Beitragvon Frank Minten » 23.10.2015 23:16

Hallo Jürgen,

ja ja die Ideen, die gehen nie aus, da fällt Einem immer wieder was neues ein, das ist aber gut so, dabei bleibt man fitt in der ........Birne :lol: ;)

Grüße Dich recht herzlich, Franky :D

PS. Heute in Rheinberg mal eben noch den neuen Botonboden gegossen........ :P na neu bemalt und dann schön patiniert. Die Gruben schön dreckig gemacht und das Gleisumfeld noch bearbeitet. Es sind schon Grubenlampen eingebaut,allerdings hat sich der Erbauer da eine Trickkiste ausgedacht,denn nach langem Messen bin ich erst dahinter gekommen wie er es verschaltet hat.

Da werde ich etwas ändern müssen, das aber später hier.

Schüßßßßß 8-)

Frank Minten
Beiträge: 0
Registriert: 02.11.2010 16:16
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Bw- Bauarbeiten und .......Zum Mittelpunkt der Erde?

Beitragvon Frank Minten » 24.10.2015 20:46

Hallo Nullfreunde,

Die ersten Tore sind probehalber mit einfachen Schanieren ausgerüstet und in die Einfahrtfronten eingepasst worden. Dies war nicht so einfach und hier und da wurde noch nachgeschliffen und angepasst. Mit kurzen Stücken Messingrohr und Stahldrat sind die Tore nun beweglich aufgehangen. Noch ist nichts verklebt, und kann noch justiert werden.

Da aber noch Feinarbeiten an den Toren gemacht werden, feine Funierholzstreifen werden aufgeklebt,auch die Gitter und Scheiben werden dann eingelegt, kann ich alles wieder demontieren. Die Fangösen für den Stelldraht wird an den oberen inneren Ecken angebracht. Das muss ich aber noch genau ermitteln.

Ja und der Erwin, auch der muss mal für kleine Jungs, Wasser lassen..... :lol: .......bei so viel Arbeit. Als die Kolegen Ihn schon vermissten, wo war Er denn abgeblieben? Ich schaute mal nach und glaubte meinen :roll: Augen :roll: nicht, denn........was war das? Erwin was machst Du denn da? :?: :!:

Irgendwie erinnerte mich das an einen Film von Jule Werne ( Zum Mittelpunkt der Erde ) denn Erwin stand in meinem Garten in der Wiese zwischen vielen Pilzen und diese waren Mannshoch und höher.......na in 1:45 natürlich. Erwin gleich mal die Leiter angestellt und hoch hinaus auf `s Dach der Pilze geklettert. Was wollte Er da, fragte ich mich? Na so etwas habe Er noch nie gesehen und das konnte ich schon nach voll ziehen, ich auch nicht.

Er stand sogenannter Maßen im Mittelpunkt der Erde, und ich musste Ihn auf den Boden der Tatsachen zurück holen, denn die Arbeit am Schuppen macht sich nicht von alleine.

In diesem Sinne, schaut die Bilder von Heute, beste Grüße Franky ;)

PS. na und gegessen haben wir beide die Pilze nicht, sonst gäbe es hier nichts mehr zu lesen, Schüßßßß :mrgreen:
Dateianhänge
IMG_1192.JPG
Aus dieser Sicht, na das ist meine Katze da wird Erwin sich nicht fürchten müssen, die ist schon benebelt und wir beide, nein, nein, keine Panik es geht uns gut. Jetzt aber schnell zur Arbeit zurück. Schüßßßß, Franky
IMG_1192.JPG (266.15 KiB) 4032 mal betrachtet
IMG_1193.JPG
.....irgendwie doch sehr unheimlich das Ganze......aber auch sehr Reitzvoll, oder??? Was meint Ihr??
IMG_1193.JPG (235.3 KiB) 4032 mal betrachtet
IMG_1194.JPG
Wieder runter von dem Unwirklichen Geschöpfen .....
IMG_1194.JPG (196.07 KiB) 4032 mal betrachtet
IMG_1195.JPG
.....schon oben auf, kam mir ein Gedanke in den Kopf.

Zum Mittelpunkt der Erde ...ein Film von Jule Werne.....den ich als Junge mal gesehen hatte. So muss es Erwin nun auch erwischt haben, so etwas hattte Er bisher nicht gesehen.
IMG_1195.JPG (204.92 KiB) 4032 mal betrachtet
IMG_1188.JPG
........aber was ist denn das ??? Erwin kam garnicht zu dem was Er wollte oder musste, irgenwie bin ich hier falsch,oder? Er holte schnell eine Leiter und kletterte hinauf......
IMG_1188.JPG (268.65 KiB) 4032 mal betrachtet
IMG_1202.JPG
......Erwin begutachtet es aus der Halle und ja nun ist Er mal für kleine Jungs ..........
IMG_1202.JPG (156.78 KiB) 4032 mal betrachtet
IMG_1201.JPG
......an der Fromd aufgehangen.
IMG_1201.JPG (190.24 KiB) 4032 mal betrachtet
IMG_1197.JPG
......mit Messingröhrchen und Stahldrat sind sie beweglich.....
IMG_1197.JPG (159.17 KiB) 4032 mal betrachtet
IMG_1196.JPG
Die ersten Tore sind eingehangen......
IMG_1196.JPG (176.94 KiB) 4032 mal betrachtet


Zurück zu „Anlagen- und Geländebau“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste