Kleinbahn Leer Aurich Wittmund: Drehbrücke Popens

Alles rund um Gleispäne, Gleis- und Weichenbau, Gebäude und Ausgestaltung
Andreas Manthey
Beiträge: 28
Registriert: 30.10.2010 21:47

Re: Kleinbahn Leer Aurich Wittmund: Drehbrücke Popens

Beitragvon Andreas Manthey » 15.04.2017 17:47

und jetzt weiter mit Detailfotos von der fast fertigen Brücke:

die absenkbaren Widerlager:

IMG_1144.jpeg
IMG_1144.jpeg (209.5 KiB) 2291 mal betrachtet


Betätigung per Handkurbel

IMG_1148.jpeg
IMG_1148.jpeg (97.63 KiB) 2291 mal betrachtet


die Einzelteile:

IMG_6550.jpeg
IMG_6550.jpeg (170.9 KiB) 2291 mal betrachtet


und zusammengesetzt:

IMG_6552.jpeg
IMG_6552.jpeg (144.38 KiB) 2291 mal betrachtet


die Riegel werden per Brechstange über eine Excenterwelle betätigt:

IMG_1149.jpeg
IMG_1149.jpeg (68.91 KiB) 2291 mal betrachtet


IMG_1150.jpeg
IMG_1150.jpeg (68.54 KiB) 2291 mal betrachtet


IMG_6810.jpeg
IMG_6810.jpeg (209.06 KiB) 2291 mal betrachtet


IMG_6812.jpeg
IMG_6812.jpeg (215.55 KiB) 2291 mal betrachtet


die seitlichen Stützräder liegen ständig auf einem Laufkranz auf:

IMG_1153.jpeg
IMG_1153.jpeg (147.85 KiB) 2291 mal betrachtet


das hintere liegt nur im abgesenkten Zustand auf:

IMG_1151.jpeg
IMG_1151.jpeg (146.82 KiB) 2291 mal betrachtet


in höherer Auflösung könnt Ihr Euch die Bilder auf meiner Seite bei Google +
https://plus.google.com/117944218166240040245

oder auf der Arge-Seite bei Google +
https://plus.google.com/+argespur0

anschauen.

viele Grüße Andreas

Andreas Manthey
Beiträge: 28
Registriert: 30.10.2010 21:47

Re: Kleinbahn Leer Aurich Wittmund: Drehbrücke Popens

Beitragvon Andreas Manthey » 28.06.2017 20:22

Mittlerweile war Baubeginn für das Haus am Haltepunkt. Abweichend vom Vorbild wurden keine Streifenfundamente gelegt sondern eine komplette Bodenplatte gegossen.

IMG_1473.jpeg
IMG_1473.jpeg (98.73 KiB) 1918 mal betrachtet


Vom Haus existieren einige Bilder aus der Epoche III von Gerd Wolff und unbekannten Bildautoren.
Den heutigen Zustand konnten Bernd und ich auf unseren Radtouren fotografieren. Aus den Ziegel- und Dachpfannenmaßen konnten die Abmessungen des Hauses relativ genau ermittelt werden, obwohl ich keine Originalzeichnung auftreiben konnte.
Hier meine (in den Details noch nicht vollständige) Zeichnung, die ich aus diesen Maßen erstellt habe:

Haus_2015.png
Haus_2015.png (224.17 KiB) 1918 mal betrachtet


und als 3D-Modell:

haus_scad.png
haus_scad.png (74.28 KiB) 1915 mal betrachtet


In den 50er und 60er Jahren handelte es sich um einen schlichten Zweckbau Typ Fehnhaus, d.h. Wohnhaus mit angebautem Wirtschaftsteil (Scheune/Stallgebbäude). Trotzdem hat er durch einige Details durchaus seinen Reiz wie z.B. den Windfang, den Scheunengiebel und die Dachpfannen, die wir letztes Jahr vermessen haben. Die Fotos stammen allerdings von der Renovierung von „Strieks Hus“ in Großefehn, die Pfannen in Popens sind identisch:

IMG_5530.jpeg
IMG_5530.jpeg (359.4 KiB) 1918 mal betrachtet


IMG_5534.jpeg
IMG_5534.jpeg (251.95 KiB) 1918 mal betrachtet


Von den Firstziegeln hatten wir schon gute Fotos, auch dieses wieder von Strieks Hus, diesmal nach abgeschlossener Renovierung:

IMG_5933.jpeg
IMG_5933.jpeg (285.03 KiB) 1918 mal betrachtet


Aus den Bild ist deutlich zu erkennen, dass eine Vermessung ohne Hilfe einer Leiter schwer ist. Und die Bilder sind wegen der perspektivischen Verzerrung für eine Vermessung nicht geeignet.

Bei der diesjährigen Radtou kamen wir wieder an dem kleinen Feuerwehrschuppen in Plaggenburg vorbei (Bild von unserer Radtour 2013):

IMG_4800.jpeg
IMG_4800.jpeg (357.05 KiB) 1918 mal betrachtet


nebenbei gab es hier ein reizvolles Detail zu sehen:

IMG_4802.jpeg
IMG_4802.jpeg (498.76 KiB) 1918 mal betrachtet


Zurück zum Schuppen: hier konnten die Firstziegel so fotografiert werden, dass ihre Maße abgegriffen und ins Verhältnis zu den Ziegelmaßen gesetzt werden konnten:

IMG_1221.jpeg
IMG_1221.jpeg (130.77 KiB) 1918 mal betrachtet


IMG_1224.jpeg
IMG_1224.jpeg (214.85 KiB) 1918 mal betrachtet


Am nächsten Tag konnte die Bauform der Fenster geklärt werden, wir kamen an einem Gulfhof aus den 50er Jahren vorbei, dessen Giebelfenster den Fenstern auf den Bildern von Gerd Wolff entsprechen.

IMG_1267.jpeg
IMG_1267.jpeg (368.39 KiB) 1918 mal betrachtet


Jetzt geht es an die Umsetzung ins Modell.

viele Grüße Andreas

Jürgen Kröner
Beiträge: 0
Registriert: 03.02.2012 20:03
Wohnort: 42929 Wermelskirchen
Kontaktdaten:

Re: Kleinbahn Leer Aurich Wittmund: Drehbrücke Popens

Beitragvon Jürgen Kröner » 29.06.2017 06:47

Saubere Ermittlungsarbeit, Andreas S. Holmes.

Bin gespannt auf das Gebäude.
Gruß aus dem Bergischen Land

Jürgen (K)

Frithjof Spangenberg
Beiträge: 0
Registriert: 02.11.2015 14:29

Re: Kleinbahn Leer Aurich Wittmund: Drehbrücke Popens

Beitragvon Frithjof Spangenberg » 04.07.2017 10:29

Moin Andreas,

diese Dachziegel kenne ich irgendwoher.Volker (Buntbahnforum) hatte mir mal diese Ziegel gezeichnet und eine Kleinserie davon in Weißmetall drucken lassen. Nicht wirklich billig, aber sehr sauber in der Darstellung. ...allerdings im Maßstab 1:22,5.

Doppelfalzziegel_011 (fspg2)
Bild


Doppelfalzziegel_012 (fspg2)
Bild

Wenn Du magst, hier ab dem 26.07.2014 ist es dokumentiert.

Weiterhin viel Spaß und Erfolg :D

Viele Grüße
Frithjof

Andreas Manthey
Beiträge: 28
Registriert: 30.10.2010 21:47

Re: Kleinbahn Leer Aurich Wittmund: Drehbrücke Popens

Beitragvon Andreas Manthey » 04.07.2017 21:22

Hallo Frithjof,

das sind ja tolle Bilder, die Dachpfannen sehen wirklich gut aus, ganz zu schweigen von Deinem Dachstuhl. Es kribbelt schon, die Umsetzung in 1 : 45 zu versuchen. Allerdings schreckt mich der Aufwand, ca. 4.000 Dachpfannen zu legen.

Ich hatte geplant, Pfannennachbildungen zu fräsen:

dp_1.png
dp_1.png (135.92 KiB) 1704 mal betrachtet


und im Verband

dp_3.png
dp_3.png (167.6 KiB) 1704 mal betrachtet


Deine Fotos regen aber zu einer einfach zu realisierenden Optimierung an:
die Mittelrippe muss stärker profiliert werden.

dp_4.png
dp_4.png (90.52 KiB) 1704 mal betrachtet


Ich werde in den nächsten Tagen mal einige Versuchsstreifen fräsen.

Mir fällt auf, dass Du die Ziegelreihen jeweils einen halben Ziegel versetzt hast. Ich bin relativ sicher, dass die Ziegel früher nicht versetzt wurden, s.d. Bilder vom Schuppen in Plaggenburg oben und einige weitere Beispiele:

ein Fehnhaus in Spetzerfehn:

IMG_5931.jpeg
IMG_5931.jpeg (243.26 KiB) 1704 mal betrachtet


ein Hof in Westerloog

IMG_5972.jpeg
IMG_5972.jpeg (305.64 KiB) 1704 mal betrachtet


das Haus am Haltepunkt in Popens

dp_popens.png
dp_popens.png (717.69 KiB) 1704 mal betrachtet


lediglich auf dem neu gedeckten Dach von Strieks Hus in Großefehn wurden die Ziegel versetzt

IMG_5936.jpeg
IMG_5936.jpeg (366.43 KiB) 1704 mal betrachtet


Vielen Dank für Deine Bilder und viele Grüße Andreas

Frithjof Spangenberg
Beiträge: 0
Registriert: 02.11.2015 14:29

Re: Kleinbahn Leer Aurich Wittmund: Drehbrücke Popens

Beitragvon Frithjof Spangenberg » 05.07.2017 09:08

Hallo Andreas,

da scheint es beide Legearten zu geben.

Bei meinem Vorbild waren die Dachziegel von 1911 versetzt verbaut.

Bild

Eine wunderbare Quelle für Informationen über alte Dachziegel gibt es hier.

Viele Grüße
Frithjof

Andreas Manthey
Beiträge: 28
Registriert: 30.10.2010 21:47

Re: Kleinbahn Leer Aurich Wittmund: Drehbrücke Popens

Beitragvon Andreas Manthey » 09.07.2017 20:51

Hallo Frithjof,

schönes Vorbildfoto. Jetzt wäre es noch interessant heraus zu bekommen, wovon es abhing, welche Verlegeart gewählt wurde, regionale Eigenart?

Mittlerweile sind die Außenwände bis auf die Giebelwand des Wohnteils gefräst. Der Zeitaufwand ist durch die Fugen schon erheblich. Für den Scheunengiebel habe ich 3 Std. reine Fräszeit + Einrichten + mehrfache Werkzeugwechsel, also summa summarum 2 Nachmittage gebraucht.

IMG_1482.jpeg
IMG_1482.jpeg (243.08 KiB) 1551 mal betrachtet


Dummerweise hatte ich vergessen, die waagerechten Fugen im Sturz über der Tür zum Heuboden zu zeichnen (vgl. den korrekten Sturz der Tür rechts unten). Also wurden die Fugen in der Zeichnung nachgetragen, die Giebelwand noch einmal auf dem Frästisch fixiert und die fehlenden Fugen nachgefräst.

IMG_1485.jpeg
IMG_1485.jpeg (251.74 KiB) 1551 mal betrachtet


Wenn Ihr genau hinschaut, könnt Ihr erkennen, dass sie leicht nach links versetzt sind. Grundsätzlich läßt sich ein Teil mit rechtwinkligen Kanten hinreichend genau auf dem Frästisch fixieren. Hier waren aber bereits die seitlichen Kanten gefast:

IMG_1488.jpeg
IMG_1488.jpeg (143.5 KiB) 1551 mal betrachtet


Dadurch geben sie auf Druck etwas nach. Die rechte Kante hat sich wohl beim Auflegen der Wand auf den Frästisch etwas verformt, weil ich die Seite gegen die Anlegekanten des Frästisches gepresst habe, damit die rechte untere Ecke genau im Nullpunkt liegt.
Mal schauen wie das nach dem Einfärben der Seite aussieht, evtl. muss ich da etwas spachteln.

viele Grüße Andreas

Andreas Manthey
Beiträge: 28
Registriert: 30.10.2010 21:47

Re: Kleinbahn Leer Aurich Wittmund: Drehbrücke Popens

Beitragvon Andreas Manthey » 13.07.2017 20:51

Nachdem ich ein Upgrade für die Steuersoftware meiner CNC-Fräse erworben hatte, habe ich erste (erfolgreiche) Versuche im 3D-Fräsen unternommen, s. viewtopic.php?f=6&t=3970

Und so wollte ich eigentlich auch die Firstziegel für das Dach des Hauses am Haltepunkt Popens fräsen. Also wurden die Ziegel im 3D-Cad gezeichnet:

firstziegel_1.png
firstziegel_1.png (114.17 KiB) 1455 mal betrachtet


firstziegel_2.png
firstziegel_2.png (83.11 KiB) 1455 mal betrachtet


Um diese Formen zu fräsen, hätten aber Fräser mit sehr kleinen Radien verwendet werden müssen, was zu nicht akzeptablen Fräszeiten geführt hätte. Also habe ich einen Dienstleister für 3D-Druck gesucht und bin bei KalleStümpfl, http://www.ks-modelleisenbahnen.de/, fündig geworden. Die Stl-Dateien wurden nach seinen Erfahrungen optimiert und gestern hat Kalle Stümpfl die Firstziegel geliefert:

IMG_1500.jpeg
IMG_1500.jpeg (133.91 KiB) 1455 mal betrachtet


IMG_1502.jpeg
IMG_1502.jpeg (114.24 KiB) 1455 mal betrachtet


Die Teile entsprachen voll meinen Erwartungen und so musste ich schnell einige Dachpfannen für einen Versuchsaufbau fräsen:

IMG_1497.jpeg
IMG_1497.jpeg (96.05 KiB) 1455 mal betrachtet


Mit bloßen Auge war der Eindruck bereits recht gut, allerdings blieben in etlichen Rinnen hartnäckige Polystyrolreste stehen, die nur mühsam mit Lupe und einem Messerrücken entfernt werden konnten, bei ca. 4.000 benötigten Dachpfannen ein unvertretbarer Aufwand. Trotzdem wurde der Versuchsaufbau mit diesen Pfannen vorgenommen:

IMG_1505.jpeg
IMG_1505.jpeg (71.6 KiB) 1455 mal betrachtet


IMG_1508.jpeg
IMG_1508.jpeg (80.52 KiB) 1455 mal betrachtet


Auch hier ist der Eindruck mit bloßem Auge recht gut, die Optik der Kamera hat hier allerdings Probleme.

Es musste doch noch schnell die Spritzanlage aktiviert werden:

IMG_1513.jpeg
IMG_1513.jpeg (164.23 KiB) 1455 mal betrachtet


IMG_1514.jpeg
IMG_1514.jpeg (160.37 KiB) 1455 mal betrachtet


IMG_1515.jpeg
IMG_1515.jpeg (165.56 KiB) 1455 mal betrachtet


Was so ein bisschen Farbe ausmacht. Die Fräsreste in den Rinnen sind sehr gut zu erkennen. Das Problem ist mit einer Änderung der Reihenfolge in den Frässchritten gelöst, dieses Teil wurde lediglich mit einer Zahnbürste geputzt.

IMG_1511.jpeg
IMG_1511.jpeg (96.99 KiB) 1455 mal betrachtet


viele Grüße Andreas

Frank Minten
Beiträge: 0
Registriert: 02.11.2010 16:16
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Kleinbahn Leer Aurich Wittmund: Drehbrücke Popens

Beitragvon Frank Minten » 13.07.2017 21:03

Hallo Andreas,

ich bewundere Deine Vorgehensweise und bin überzeugt davon das Du Dein Ziel erreichen wirst. Erstaund bin ich immer wieder darüber was so alles schon mit drei D-Druck gefertigt werden kann. Das hat sicher eine große Zukunft. Die Ziegelpfannen und auch die Firstpfannen machen aber schon einen super Eindruck. Ein wenig rau dürfen sie ruhig bleiben,auch wenn das im Maßstab nicht hinkommt. Das Auge muss aber bedient werden, und wenn es zu glatt wird sieht es zu steril aus.

Bin sehr gespannt wie das hier bei Dir weiter geht. Beste Grüße, ;) Franky

Andreas Manthey
Beiträge: 28
Registriert: 30.10.2010 21:47

Re: Kleinbahn Leer Aurich Wittmund: Drehbrücke Popens

Beitragvon Andreas Manthey » 20.07.2017 21:46

heute war Rohbauabnahme:

IMG_1525.jpeg
IMG_1525.jpeg (161.36 KiB) 1315 mal betrachtet


IMG_1526.jpeg
IMG_1526.jpeg (132.58 KiB) 1315 mal betrachtet


IMG_1530.jpeg
IMG_1530.jpeg (150.68 KiB) 1315 mal betrachtet


IMG_1535.jpeg
IMG_1535.jpeg (112.81 KiB) 1315 mal betrachtet


es ist nicht zu erkennen, ob die beiden zufrieden sind oder ob sie gravierende Baumängel entdeckt haben.

viele Grüße Andreas


Zurück zu „Anlagen- und Geländebau“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste