Spur 0 in Österreich?

Alles rund um die Eisenbahn in Österreich
Hans-Peter Weigel
Beiträge: 0
Registriert: 02.11.2010 18:19

Re: Spur 0 in Österreich?

Beitragvon Hans-Peter Weigel » 14.12.2015 18:50

Hallo Roman,

nein ich nehme deinen Beitrag und deinen Hinweis nicht persönlich. :) Wer sich kritisch äußert muss auch berit sein, Kritik einzustecken. Ich hoffe sie war nicht zu harsch.das sollte sie nicht sein.

Ich weiß und ich bin mir im Klaren, dass das ein weites Feld ist. Man muss gemeinsam erst einmal klären wo man ansetzt. Das ist auch mir klar. Nur wenn sich niemand engagiert und niemand Bereitschaft signalisiert, sich hier einzubringen und damit meine ich auch die Hersteller, nicht nur die Mitglieder, kann daraus nichts werden. :(

Ich bin entschlossen mich hier zu engagieren, auch weil mich diese Bahn sehr interessiert. Leider kriege ich die Bilder meiner Prototypen im Moment noch nicht rein, aber ich glaube, ich habe einige Modelle entwickelt, die durchaus von Interesse sind. Dazu gehören Fahrzeuge der Schmalspurbahnen in Österreich genauso, wie der Normalspur, Loks ebenso wie Waggons. Und ich werde diese als Bausätze anbieten.

In Ried im Oktober 2016 werde ich auf der Messe damit vertreten sein. Aber auch in Ingolstadt, Buchloe, Dachau und Gießen.

Mir ist auch klar, dass es Anlaufzeit braucht und dass Vertrauen wachsen muss, gerade in der Spur 0. Der Kreis ist klein, die Hürden liegen hoch. Daran muss man sich messen lassen.

Gerne stelle ich mich der Herausforderung.

Danke für dein Statement

Herzliche Grüße

H.-P. Weigel

Roman Bauer
Beiträge: 0
Registriert: 19.07.2013 18:27

Re: Spur 0 in Österreich?

Beitragvon Roman Bauer » 14.12.2015 18:59

Hallo Hans-Peter Weigel,

Ich kann dich verstehen und das es nicht leicht wird ist mir auch klar , egal wie weit der Prototyp ist -stell ihn ein damit wir uns ein Bild davon machen können , bei den einen oder anderen Detail können wir dich auch unterstützen.

Grüße
Roman

Hans-Peter Weigel
Beiträge: 0
Registriert: 02.11.2010 18:19

Re: Spur 0 in Österreich?

Beitragvon Hans-Peter Weigel » 15.12.2015 07:13

Hallo Roman,

danke, für die Ermutigung. das hört sich doch gut an. Ich werde zusehen,dass ich das heute abend schaffe. Bis da hin...

Herzliche Grüße

Peter

Hans-Peter Weigel
Beiträge: 0
Registriert: 02.11.2010 18:19

Re: Spur 0 in Österreich?

Beitragvon Hans-Peter Weigel » 15.12.2015 07:33

Hallo zusammen,

hier seht ihr die ersten Bausatzmodelle nach Vorbild ÖBB. Es fehlen noch die Beschriftungen. Die 1170 (1045) hat Antriebe von ETS, Die D8/9 hat eine H0 Fahrgestell.

IMG_2009.8.jpg
IMG_2009.8.jpg (216.67 KiB) 4622 mal betrachtet


IMG_2012.8.jpg
IMG_2012.8.jpg (204.61 KiB) 4622 mal betrachtet


IMG_1859.8.jpg
IMG_1859.8.jpg (201.36 KiB) 4622 mal betrachtet


Ich denke dass das durchaus attraktive Modelle in der Auswahl und in der Ausführung sind.

Herzlichst

Weigel-Modellbau

Hans-Peter Weigel
Dateianhänge
IMG_1915.8.jpg
IMG_1915.8.jpg (140.49 KiB) 4622 mal betrachtet
IMG_1907.8.jpg
IMG_1907.8.jpg (226.2 KiB) 4622 mal betrachtet
IMG_1909.8.jpg
IMG_1909.8.jpg (158.75 KiB) 4622 mal betrachtet

Hermann Nigsch
Beiträge: 0
Registriert: 01.11.2010 18:49

Re: Spur 0 in Österreich?

Beitragvon Hermann Nigsch » 16.12.2015 09:44

Sehr geehrter Herr Weigel!

Es ehrt Sie wenn Sie Modelle nach ÖBB Vorbild anbieten wollen, es gäbe da sehr vieles. Aber es ist halt schon ein Problem, wenn Sie ausgerechnet etwas anbieten was bereits vor längerer Zeit von WM Kröss in einer sehr schönen Ausführung sowohl als Bausatz und als Fertigmodell (inkl. Antrieb) angeboten wurde.
Es ist daher nicht Ignoranz oder sonst etwas.
Wie gut ÖBB Fahrzeuge verkaufbar sind, wenn diese einem Bedarf entsprechen kann Ihnen die Firma Hermann erzählen (Eurofima Wagen)

Hermann Nigsch E-Mail gemo2@aon.at
Dateianhänge
2014-07-16 17.58.11.Z1.jpg
2014-07-16 17.58.11.Z1.jpg (230.4 KiB) 4579 mal betrachtet

Hans-Peter Weigel
Beiträge: 0
Registriert: 02.11.2010 18:19

Re: Spur 0 in Österreich?

Beitragvon Hans-Peter Weigel » 18.12.2015 11:04

Hallo Herr Nigsch,

vielen Dank für Ihre Antwort. Sicher haben Sie recht, wenn Sie das Postkasterl von Kröss ansprechen. Dass es das gibt, war mir bisher nicht bekannt. Und ich stimme Ihnen zu, dass es wenig Sinn macht, ein zweites Modell davon auf den Markt zu bringen. Das ist auch nicht mein Ansinnen.

Dennoch gibt es die Bereitschaft und Aufgeschlossenheit, Modelle nach Vorbildern der ÖBB zu erschwinglichen Preisen in einer guten Qualität zu machen.
Und ich denke, dass die gezeigten Prototypen, auch wenn sie noch nicht bis ins Letzte detailliert sind, sich nicht verstecken müssen.

Mit freundlichen Grüßen

H.-P. Weigel

Markus Reger
Beiträge: 0
Registriert: 19.05.2013 15:16

Re: Spur 0 in Österreich?

Beitragvon Markus Reger » 19.12.2015 08:22

Hallo


Habe fast den EIndruck - als ÖBB / Österreich Fahrzeuge Fan muss man (fast) alles selber machen.
Mich interessiert Epoche V / VI. Arbeite in Mischbauweise - vergleichbar dem was unter http://www.mospat.be/ gezeigt wird.

Die ÖBB Fahrzeuge weisen gegenüber denen anderer EVU kleine Unterschiede auf.
Gerade fertig - vor Lackieren - sind Gabs Shimms Shms Eaos Sgjss (Containertragew) und auch schon lange vorbereitet ein paar KIX ("Postkasterl" oder Bahndienstfzg oder ...).
Umlackieren einiger - darnach ehemaliger - Wagen der DB / DB AG kommt auch vor.

Ehrlich hinterfragt, war die Möglichkeit selber etwas zu bauen - ohne "Uhrmacher" zu werden - eine Motivation für Spur 0.

lg
Markus

Hans-Peter Weigel
Beiträge: 0
Registriert: 02.11.2010 18:19

Re: Spur 0 in Österreich?

Beitragvon Hans-Peter Weigel » 21.12.2015 10:26

Hallo zusammen,

mein Ziel wäre es "Grundbausätze" anzubieten, wie Markus Reger dies anspricht, die durch entsprechende Zurüstteile dann entsprechend ausgearbeitet und gesupert werden können.

Der Vorteil: Man erhält ein Modell das preiswürdig ist und nach eigenen Vorstellungen fertig gebaut werden kann.

Ich denke dabei zunächst auch nicht an große Stückzahlen. Man kann da schnell in die Irre laufen. Sondern eher an kleinere Seriengrößen. Bei entsprechender Nachfrage kann dann ja noch kurzfristig nachgelegt werden. Da ich aus der Einzel- und Kleinstserienfertigung komme, wäre das durchaus realisierbar.

Ganz praktisch haben wir das jetzt beim MAN Kran gemacht. Zunächst wurden 25 Bausätze gefertigt. Inzwischen sind aber schon wieder 12 Bausätze nachgefertigt und wenn die avisierten Bestellungen ausgeliefert sind, fast 40 Modelle ausgeliefert. Bei Bedarf können wöchendlich zwischen 5-10 Modelle nachgefertigt und auch sofort ausgeliefert werden.

Herr Nigsch hat in seinem Beitrag erwähnt, dass es genug Vorbilder gäbe, die zu realisieren lohnend wären. Gerne würde ich mich persönlich mit einem Kreis interessierter Spur Nuller aus Österreich treffen um einmal persönlich über das Thema zu sprechen und Vorschläge entgegennehmen. Ich scheue dazu auch nicht die Fahrt zu Ihnen. Ein entsprechendes Treffen könnten wir gerne arrangieren. Ich bin dafür offen.

Herzliche Grüße

H.-P. Weigel

Urs Nötzli
Beiträge: 0
Registriert: 25.11.2010 19:53

Re: Spur 0 in Österreich?

Beitragvon Urs Nötzli » 20.03.2016 19:55

Warum nur rechnet man nur mit Abnehmer von ÖBB-Modellen im Heimatland?

Ich will natürlich nicht provozieren, aber auch ich besitze eine Hermann-1044, habe mir aus LIMA-Reisezugwagen einen älteren AB "gebastelt" und sollte schon lange meine fertig gespritzten Jaffa-Schlieren 1 BD, 2 B, 1 AB und 1 A endlich komplettieren. Somit sei gesagt, dass auch ich ein gewisses Interesse an ÖBB-Fahrzeuge habe.

Nur - das darf man mir nicht verwehren - wird es bei mir nicht genau das sein, was man in Österreich sich wünscht. Da kommt einmal die Epoche ins Spiel. Die Dampfzeit, wiewohl 1970 noch erlebt (Erzberg, Wien Süd, Attnang-Puchheim, Gmünd, etc), steht bei mir nicht auf der Wunschliste. Mich interessieren Fahrzeuge in der Zeit zwischen 1960 und 1990. Was habe ich doch für herrliche Reisezugwagen auf der Südbahn gesehen. Solche Wagen kamen teils als RIC-Wgen oder im gegenseitigen Einvernehmen als Innlandwagen auch in die Schweiz, genau so wie ich Leichtstahlwagen der SBB im Nachtzug in Richtung Wien 1968 erlebt habe. .
Ein solcher Wagen kann also durchaus hinter einer SBB-Ae 6/6 in einem Zugsverband auch in der Schweiz verkehren, Gleiches gilt aber auch für Züge nach Deutschland ab österreichischen Bahnhöfen.
Zwar sind in Deutschland Grossanlagen, wie wir sie in der Schweiz noch öfters antreffen, weniger verbreitet. Dort wird eher Nebenbahnromantik betrieben - lange Schnellzuge sind selten zu sehen.

Trotzdem: Viele dieser ÖBB-Reisezugwagen waren auch im regionalen Verkehr eingesetzt, was Nebenbahnen in A nicht ausschliesst. Da könnten sicher mit Auslandsbeteiligungen ein paar Wagen mehr verkauft werden.
Realistischerweise können das keine 200 Wagen sein, aber anstelle von 40 - 60 Wagen wären 20 Wagen mehr denkbar.

Das Problem ist nur -- gilt in ganz Westeuropa - dass wir keinen Nachwuchs haben, welcher sich für die Bahn interessiert. Moderne Fahrzeuge in der Nenngrösse 0 sind selten und dann eben zu teuer für Anfänger und Einsteiger. Wenn wir Nachwuchs wollen, so müssen wir deren Interesse an der modernen Bahn - so wie wir es ja auch erlebten - auch befriedigen! Nur: Machen wir dies? Jugendliche und "Dampf-Pfupferli"?
Zum Glück gibt es MTH, immerhin eine moderne Lok und Güterwagen dazu gibt es auch - aber eben keinen Personenverkehr - sprich Reisezugswagen oder Triebwagen. Eigentlich hoffte ich immer auf ein MTH-Set mit Reisezugswagen im internationalen Verkehr, wo auch Wagen der verschiedenen Staatsbahnen angeboten würden . . .

Mitteleuropäische Hersteller werden wohl kaum zu MTH-Preisen Fahrzeuge anbieten können, diese Logik versteht sich von selbt, man müsste also etwas sehr Einfaches anbieten, wobei Bausätze eine Möglichkeit wären.

Urs

Jürgen Boldt
Beiträge: 0
Registriert: 31.08.2012 13:10
Wohnort: Floby - Schweden
Kontaktdaten:

Re: Spur 0 in Österreich?(auch in Schweden)

Beitragvon Jürgen Boldt » 21.03.2016 21:30

Tja Urs
dann ist eben selbstbau angesagt :
Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Leider sind in meinem Baubericht hier viele Bilder verschwunden.

Code: Alles auswählen

http://www.der-lustige-modellbauer.com/t14347-mein-obb-mitteleinstiegswagenzug

mfG
Jürgen(S)


Zurück zu „Österreich-Forum“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast