Hübner E194 564-1 neu motorisieren

Alles rund um die Eisenbahn in der Schweiz
Hanspeter Honsperger
Beiträge: 0
Registriert: 02.12.2010 15:08

Hübner E194 564-1 neu motorisieren

Beitragvon Hanspeter Honsperger » 06.04.2017 07:23

Guten Tag
Das Projekt : Neu motorisieren, algemein aufarbeiten, reinigen schmieren und digitalisieren.
Diese Woche habe ich angefangen die Lok zu zerlegen. Die Antriebe gehen zu Peter Lehmann nach
Widnau SG. Er wird die Hermann Motoren gegen einen von ihm entwickelten Motorblock mit je zwei Faulhaber 2020 austauschen. Zum digitalisieren geht diLok danach zu Charly Scheurmeister nach Ortschwaben BE . Die allgemeine Aufarbeitung kann ich selber machen.
Peter Lehmann wird auch in Olten am nächsten Wochenende anzutreffen sein.

Grüsse
Hanspeter Housi Honsperger
Dateianhänge
DSCN1207.JPG
DSCN1207.JPG (95.84 KiB) 904 mal betrachtet
DSCN1204.JPG
DSCN1204.JPG (77.03 KiB) 904 mal betrachtet

Hanspeter Honsperger
Beiträge: 0
Registriert: 02.12.2010 15:08

Re: Hübner E194 564-1 neu motorisieren

Beitragvon Hanspeter Honsperger » 07.04.2017 09:27

Hallo

Ein Deutscher Kollege hat seine 194er schon umgerüstet.

Grüsse
Hanspeter

Bilder Lehmann / Rainer (Globetrotter)
Vorher / Nachher
Dateianhänge
194564-1.jpg
194564-1.jpg (90.38 KiB) 838 mal betrachtet
rttt.jpg
rttt.jpg (103.27 KiB) 838 mal betrachtet

Hanspeter Honsperger
Beiträge: 0
Registriert: 02.12.2010 15:08

Re: Hübner E194 564-1 neu motorisieren

Beitragvon Hanspeter Honsperger » 08.06.2017 18:04

Wir warten auf die Motoren und Zahnräder. In der Zwischenzeit hat Peter Lehman die Antriebe einer BLS Ae 8/8 (W.Rohr) zerlegt, gereinigt und neue Pilzkontakte eingebaut.
Oft werden solche Antriebe zu viel geschmiert, überschmiert und müssen dann aufwändig gereinigt werden damit die Teile metallisch blank werden. Der Kunde bekommt die Antriebe ohne Schmierung zurück !
Geschmiert wird dann nch dem Einbau, vor der Probefahrt auf den heimischen Anlagen.
Ein Kunden Auftrag.
Anfragen zu Umbauten und Revisionen können mit PN an Peter Lehmann gerichtet werden.

Hanspeter
Dateianhänge
PICT0007ae88.jpg
PICT0007ae88.jpg (97.95 KiB) 608 mal betrachtet
PICT0011ae88.jpg
PICT0011ae88.jpg (98.98 KiB) 611 mal betrachtet
PICT0002 ae88.jpg
PICT0002 ae88.jpg (100.77 KiB) 611 mal betrachtet
PICT0001 ae88.jpg
PICT0001 ae88.jpg (99.95 KiB) 611 mal betrachtet

Hanspeter Honsperger
Beiträge: 0
Registriert: 02.12.2010 15:08

Re: Hübner E194 564-1 neu motorisieren

Beitragvon Hanspeter Honsperger » 10.06.2017 16:00

Hallo

Motoren und Zahnräder sind eingetroffen. Jetzt mus die genaue Position fur den neuen Motorenblock ermittelt werden.
Peter Lehmann hat festgestellt das je nach Anzahl Zähne die Position des Motorenblock bestimmt. Es muss darauf geachtet werden das der Motorenblock in der Lok innen nicht mit dem Lok Kasten in Berührung kommt.
Weiter nächste Woche geht es weiter, Peter musste zum Dienst bis nach Mitternacht.

Ein schönes Wochenende
Hanspeter
Dateianhänge
PICT0008 E194.JPG
PICT0008 E194.JPG (469.71 KiB) 515 mal betrachtet
PICT0007.JPG
PICT0007.JPG (461.32 KiB) 515 mal betrachtet
PICT0006.JPG
PICT0006.JPG (428.45 KiB) 515 mal betrachtet

Hanspeter Honsperger
Beiträge: 0
Registriert: 02.12.2010 15:08

Re: Hübner E194 564-1 neu motorisieren

Beitragvon Hanspeter Honsperger » 11.06.2017 15:07

Hallo
Zur Zeit diskutieren Peter und ich ob der Motorenblock weiter hinten oder weiter vorne zu platzieren ist. Peter hatte da die Idee die Hübner Teile vor eine MTH Lok zu stellen ! Die Digital Ausrüstung mit Sound muss dann auch noch Platz finden, das ist dann Sache von Charly Scheurmeister. (http://www.skk-enginering.ch)

Hanspeter
Dateianhänge
PICT0003.jpg
PICT0003.jpg (130.02 KiB) 440 mal betrachtet
PICT0002.jpg
PICT0002.jpg (126.93 KiB) 440 mal betrachtet

Hanspeter Honsperger
Beiträge: 0
Registriert: 02.12.2010 15:08

Re: Hübner E194 564-1 neu motorisieren

Beitragvon Hanspeter Honsperger » 14.06.2017 06:22

Guten Tag

Der mechanische Teil dieser Neumotorisierung ist soweit abgeschlossen. Motorenblock und Motoren eingestellt und verschraubt. Die Spurweite, 28,8 mm, justiert, bei den Radsätzen mit den Zahnräder das seitliche Spiel um 0,5mm mit einer Kunststoff U-scheibe verringert.
Nun kommen die Drehgestelle wieder zu mir zurück. Die Blenden mit den Stromabnehmer werden montiert der Lokkasten aufgesetzt und dann mit einer "Hilfslok" über die paralell Verbindung (Lenzweichen) geschoben und gezogen. Über diese Verbindung teste ich alle meine Fahrzeuge.
Wenn dieser Test positiv verläuft, wird die Lok zu Charly Scheurmeister "überführt", er verpasst der Lok dann die Digitalen Komponenten wie Sound, Licht und Fahrdecoder .
Lassen wir die Bilder sprechen !

Grüsse
Hanspeter
Dateianhänge
PICT0015.jpg
PICT0015.jpg (64.84 KiB) 348 mal betrachtet
PICT0013.jpg
PICT0013.jpg (89.14 KiB) 348 mal betrachtet
PICT0012.jpg
PICT0012.jpg (84.78 KiB) 348 mal betrachtet
PICT0009.jpg
PICT0009.jpg (78.42 KiB) 348 mal betrachtet

elso reck
Beiträge: 0
Registriert: 05.07.2011 08:13

Re: Hübner E194 564-1 neu motorisieren

Beitragvon elso reck » 15.06.2017 08:11

Hallo Herr Honsperger,
ein sehr interessanter Bericht über die Neumotorisierung. Ich habe noch einen Bausatz dieser Lokomotive in der Schublade liegen, daher interessieren mich eventuell die Motorblöcke. Sind diese von Herrn Lehmann auch einzeln zu beziehen? Und was kosten die dann?
Ich ahbe bereits eine private Nachricht an Sie uns auch an Herrn Lehmann vor drei Tagen geschickt, aber leider keine Antwort erhalten, daher melde ich mich jetzt hier.
Für Ihre Bemühungen bedanke ich mich im voraus.
Mit freundlichen Grüßen
Elso Reck

Hanspeter Honsperger
Beiträge: 0
Registriert: 02.12.2010 15:08

Re: Hübner E194 564-1 neu motorisieren

Beitragvon Hanspeter Honsperger » 16.06.2017 14:26

Hallo

Die beiden Antriebe habe ich heute zurück erhalten. Wie ich angekündigt habe , Mittelteil der Lok aufgesetzt und über die Weichenverbindung geschoben und gezogen. "Als Hilfslok diente meine C 5/6 die gerade Druck genug im Kessel hatte" :) !
Aufgefallen ist mir zuerst der sehr geringe Rollwiderstand, ( Die Antriebe werden erst am Schluss geschmiert) die Spurweite (28.8 mm) von Peter optimal eingestellt, kein klemmen auflaufen oder sonstiges am Radlenker und Herzstück der LENZ Weichen.

Ein schönes Wochenende

Hanspeter
Dateianhänge
DSCN1253.JPG
DSCN1253.JPG (529.57 KiB) 208 mal betrachtet
DSCN1248.JPG
DSCN1248.JPG (526.98 KiB) 208 mal betrachtet

Hanspeter Honsperger
Beiträge: 0
Registriert: 02.12.2010 15:08

Re: Hübner E194 564-1 neu motorisieren

Beitragvon Hanspeter Honsperger » 22.06.2017 18:20

Hallo

Die Drehgestelle sind nun soweit das der Elektrische Teil in Angriff genommen werden kann, d.h. die Lok geht demnächst zu
Charly Scheurmeister zum einbauen der Digitalisierung (ESU mit Sound) und Beleuchtung !
Der Termin für erste Fahrversuche ist nicht vor Ende August, da bei Charly noch andere Aufträge anstehen. Bei der momentanen Hitzewelle denken wir eher an... :D ...als ans Arbeiten !
Also werte Leser ein wenig Geduld ich werde so gut ich eben kann wieder berichten.

Grüsse
Hanspeter
Dateianhänge
DSCN1265.JPG
DSCN1265.JPG (446.4 KiB) 64 mal betrachtet
2015-04-12 11-36-34.JPG
2015-04-12 11-36-34.JPG (128.18 KiB) 64 mal betrachtet


Zurück zu „Schweiz-Forum“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast