Pwgs 41

Alle Informationen, Fragen, Beiträge und Diskussionen rund um die Bausatzaktionen der ARGE
Frank Minten
Beiträge: 0
Registriert: 02.11.2010 16:16
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Pwgs 41

Beitragvon Frank Minten » 26.10.2013 19:56

Hallo liebe Forumsnuller,

nun habe ich mir mal endlich den Pwgs 41 Bausatz vorgeholt und mal alle Teile mit der Stückliste abgeglichen.

Nach Überprüfung,die völlig korrekt ablief,da mein Werksmeister die Abnahme in "Waldau" genauestens mitverfolgte,möchte ich mich hier nun noch einmal für diesen gelungenen Bausatz recht herzlich bei Euch bedanken.

Ja und weil ich nun schon mal dabei bin, wurde auch schon einiges gemacht.

Dabei habe ich hier noch so einige Tips von Euch mit aufgenommen und so auch Korrekturen im Bausatzplan und am Bausatz beherzigt.

Auch habe ich mich mit den Bremsleitungen und Bremsgestänge etwas mehr beschäftigt und dabei alles farblich etwas auseinander diffidiert.

Ich habe ebenfalls eine Beleuchtung vorgesehen und dafür super feine Kabel an die Achslagerbuchsen angelötet. Diese Kabel dann in den Fugen durch eine kleine Bohrung auf die Oberseite des Wagengestells auf zwei dünne Federbronce Kupferbahnen angelötet. Auch im Wagenkasten sind schon zwei weitere Abnehmerstreifen eingebaut. Diese führe ich direkt bis zum Dach hinauf. So habe ich keine Kabelei im Wagen,zu mindest nicht in den späteren Sichtbereichen.

Nun seit Gestern bin ich dabei und sehet nun was dabei herraus gekommen ist.

Viel Spass beim schauen wünscht Franky 8-)

Fortsetzung folgt: ::::::::::::::::::::::::::::::: :lol: :P
Dateianhänge
IMG_7282.JPG
Dann weil es so schön ist auch das Dach noch in Silbergrau Raalton lackiert.

Der Wagenkasten ........ja da bin ich ....??? Bis zum nächsten mal hier im Kino. Franky
IMG_7282.JPG (46.89 KiB) 5479 mal betrachtet
IMG_7275.JPG
Farbdose raus und Matt Schwarz lackiert. Auch weiter zugerüstet und mal aufs Gleis gestellt. Prima!!!!!!!!!
IMG_7275.JPG (61.89 KiB) 5479 mal betrachtet
IMG_7273.JPG
Und hier nocheinmal die ganze Sache im Überblick.
IMG_7273.JPG (54.83 KiB) 5479 mal betrachtet
IMG_7269.JPG
Hier ist die Leitungsführung nun richtig auch an die Hauptleitung angeschlossen. Jan Coeckebergh hatte weiter unten im Threat darauf aufmerksam gemacht.
IMG_7269.JPG (67.39 KiB) 5479 mal betrachtet
IMG_7270.JPG
Hier im Plan habe ich die einzelnen Bremsleitungen farblich auseinander diffidiert um eine bessere Sicht zu bekommen.
IMG_7270.JPG (85.57 KiB) 5479 mal betrachtet
IMG_7265.JPG
So wird der Stromkontakt übertragen. Das gleiche werde ich mit dem Dach auch so machen können.
IMG_7265.JPG (48.44 KiB) 5479 mal betrachtet
IMG_7262.JPG
Dann ging es zu Sache,die Inneneinrichtung eingepasst und alles auf Herrausnehmbakeit geprüft,denn ich möchte diese nicht unbedingt einkleben müssen, wer weis warum? :-)
IMG_7262.JPG (60.63 KiB) 5479 mal betrachtet
IMG_7256.JPG
......und auch im Wagenkasten bis zum Dach hinauf geführt.
IMG_7256.JPG (40.72 KiB) 5479 mal betrachtet
IMG_7258.JPG
........an die Oberseite auf Federbroncekupferstreifen gelötet........
IMG_7258.JPG (57.3 KiB) 5479 mal betrachtet
IMG_7257.JPG
Eingesetze Achslagerbuchse mit dünnem Kabel..........
IMG_7257.JPG (53.72 KiB) 5479 mal betrachtet

Frank Minten
Beiträge: 0
Registriert: 02.11.2010 16:16
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Pwgs 41

Beitragvon Frank Minten » 27.10.2013 18:47

Ja da bin ich wieder,

nun ist auch der Wagenkasten ein wenig fertig geworden. Ich muss sagen alles mal so zwischendurch.....das war eine nervige Sache. Es standen immer andere Dinge an und ich konnte nur in kleinen Schritten werkeln. Nun dabei ist mir leider erst zu spät aufgefallen,das ich nach der Fertigstellung des Wagenkasten mit den darunter angebrachten Einstiege, sich so nicht auf das Fahrwerk montieren ließ. :oops: Wie konnte das sein? :shock: Im Bauplan gab es dafür keine Aussage in welcher Reihenfolge man hier vorgehen sollte.

Also an alle die diesen Bausatz noch montieren möchten,bitte erst bei der Endmontage die Mitteleinstiege fest montieren.

Ich hatte ja alles schon komplett geklebt und lackiert. Nun kurzerhand einfach vier Rahmenstützen abgeschnitten. :roll: Ja es blieb mir leider nichts mehr anderes übrig. :roll: Nach der Entmontage habe ich sie dann wieder angeklebt. Bischen Schwarz nachgepinselt und gut ist. Sieht kein Mensch. Glück gehabt. :lol:

Auch die Inneneinrichtung von Studio 95 ist nun Farblich hervorgehoben. Feine Lackstifte benutzte ich für die Türklinken und Fensterrahmen der Durchgangstüren.

Innen wurde der Wagenkasten zuerst mit hellgrauer Grundierung lackiert. ich finde sie passt. Dann alle Fester und Türöffnungen von innen abgeklebt. Nun musste der Innenraum ausgefüllt werden,dazu habe ich mir ein Stück Stysodur so passgenau zurecht geschnitten mit der Heißdrahtmaschine,und in der Wagenkasten eingeschoben. Dieser saß so dicht das keine grüne Farbe nach innen gelante. Da ich noch von Jürgen Moog ein passendes Grün aus der Dose hatte wurde sofort lackiert. Nach ca. einer Stunde des Antrocknens konnte ich alles wieder entfernen und auch das Klebeband vorsichtig abziehen. Das mache ich immer so weil es besser abgeht und die Farbkannten dann noch nicht voll durchgehärtet sind. Sonst könnte die Farbe auch aufreißen.

Nun sehet einfach mal hin, Grüße Franky 8-)

Fortsetzung wird folgen.
Dateianhänge
IMG_7299.JPG
Noch ein Versuch ins Innere vor zu drinnen......

ist wohl gelungen?!!!

Bis demnächst hier im Threat, Grüße Franky
IMG_7299.JPG (35.18 KiB) 5410 mal betrachtet
IMG_7300.JPG
Kleiner Einblick ins Frachteck. Der Holzboden wird bei mir mit hauchdünnen Funierstreifen noch belegt. So auch alle Aufstiege. Ich finde das gibt eine bessere Note.
IMG_7300.JPG (40.67 KiB) 5410 mal betrachtet
IMG_7303.JPG
Auch die Fenster ließen sich gut einlegen. Etwas Kunststoffkleber mit feiner Nadel wurden sie verklebt. Auch seht Ihr die Stromkontakte,die ich nun eingeknickt habe. Dort wird die Dachbeleuchtung ihre Verbindung bekommen.
IMG_7303.JPG (53.66 KiB) 5410 mal betrachtet
IMG_7294.JPG
.............konnte ich mit der Pinzette hinter die Einstiege wieder festkleben. Etwas Schwarz und gut wars.
IMG_7294.JPG (62.75 KiB) 5410 mal betrachtet
IMG_7293.JPG
Die vier Findlinge................
IMG_7293.JPG (54.56 KiB) 5410 mal betrachtet
IMG_7291.JPG
Je an den Einstiegseiten zwei Stück,denn diese liegen genau dahinter. Später nach der Endmontage habe ich sie wieder angeklebt.
IMG_7291.JPG (62.95 KiB) 5410 mal betrachtet
IMG_7290.JPG
Leider musste ich alle vier abschneiden. Da ich schon die Einstiege fest geklebt und mit dem Wagen lackiert waren.
IMG_7290.JPG (53.45 KiB) 5410 mal betrachtet
IMG_7296.JPG
Nun ist alles eingebaut.
IMG_7296.JPG (65.51 KiB) 5410 mal betrachtet
IMG_7289.JPG
Hellgraue Innenwände und außen Raal grün.
Ihr seht auf der Arbeitsplatte die abgeschnittenen Kastenstützen liegen.
IMG_7289.JPG (68.54 KiB) 5410 mal betrachtet
IMG_7287.JPG
Die Inneneinrichtungen wurden grundiert und mit Lukasfarben behandelt.
IMG_7287.JPG (65.34 KiB) 5410 mal betrachtet

Wolfgang Müllner
Beiträge: 0
Registriert: 30.12.2010 20:37
Wohnort: Meerbusch
Kontaktdaten:

Re: Pwgs 41

Beitragvon Wolfgang Müllner » 27.10.2013 19:25

Hallo Franky,

Das mit den Stufen steht bereits wo, entweder hier im Forum oder in einer der Spur 0 Lokomtiven, denn ich habe es vorher gelesen und meine Stufen nachher eingesteckt, kleben braucht man diese ja nicht. Was mir aufgefallen ist, du hast den einen Klapptisch auf die verkehrte Seite montiert oder? Wie ich sehe hast auch du die Trennwand vor dem angesetzten Streifen gesetzt, da war ich mir auch nicht sicher, bei einem Modell habe ich sie dann zwischen dem Streifen und der Dachbefestigung gesteckt, dadurch hat man mehr Abstand zwischen dem Schrank und der Bank dahinter
Grüße,
Wolfgang

Frank Minten
Beiträge: 0
Registriert: 02.11.2010 16:16
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Pwgs 41

Beitragvon Frank Minten » 27.10.2013 21:39

Ja Wolfgang,

ich habe es so einfach gemacht. Ich denke das es so vertretbar ist. Und mit den Stufen,na das war ein Ding,dies hatte ich bisher nicht gelesen.
Nun ist es aber OK. Und es fällt überhaupt nicht auf. :P

Den einen Klapptisch habe ich bewusst hier hin platziert, im Plan ist er nicht dort,aber ich könnte es mir auch so vorstellen. Ob dies wieder eine Diskusion auslöst...............??? Vielleicht gab es ja auch mal Ausnahmen,wer weis das schon so genau.

Mir gefällts....... :lol: ;)

Grüße,Franky 8-)

Frank Minten
Beiträge: 0
Registriert: 02.11.2010 16:16
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Pwgs 41

Beitragvon Frank Minten » 03.11.2013 17:04

Ja hallo hier am Sonntag Abend.

nun ist wieder etwas mehr am Pwgs gemacht. :P

Aus dünnen Funierholzstreifen habe ich den Frachtraumboden neu ausgelegt und auch die Aufstiegstritte genau so umgearbeitet. Das dünne Funier habe ich auf Doppelklebeband geklebt und mit scharfem Messer in die richtige Breite zu Bodenbrettern geschnitten. Es sieht einfach besser aus. Mit ein wenig dunklem Puder noch etwas Alterungsspuren und es wirkt perfekt.
Mal eine Stellprobe des Personals und einigen Frachtgütern gemacht,sind aber noch nicht fixiert.
Es müssen noch einige Kartons geklebt werden und dann mal sehen wie es letztendlich wird.

Die beiden Stromlaschen oben am Dach sind für den Dekoderanschluß und von dort aus gehts auf die Innenbeleuchtungen,die ich aber für jedes Abteil, also Frachtraum,Postabteil und Eingang einzeln schalten möchte.

Nun ich würde gerne nicht nur Steckschlußscheiben an einem Ende des Wagens anstecken wollen,sondern Schlußlichtlaternen. Diese wären dann für den vierten Ausgang des Dekoders gedacht. Ich bin mir aber nicht sicher ob es diese Schlußlaternen in Einzelfall gegeben hat,und daher mal hier die Frage an Euch,könnt Ihr mir da was zu sagen?????

Nun erst mal ein paar Bilder zum schauen.

Beste Grüße, Franky 8-)
Dateianhänge
IMG_7398.JPG
Hier noch mal die Gesamtübersicht,was meint Ihr??? Bis bald, Grüße Franky :-))
IMG_7398.JPG (82.42 KiB) 5288 mal betrachtet
IMG_7397.JPG
Aber so? Mit den Händen in der Hosentasche wird dies nichts werden.......?
IMG_7397.JPG (56.01 KiB) 5288 mal betrachtet
IMG_7392.JPG
Das Personal ist an Bord und wird noch Güter aufnehmen.
IMG_7392.JPG (62.43 KiB) 5288 mal betrachtet
IMG_7396.JPG
Er wird gleich mit der Arbeit beginnen können.
IMG_7396.JPG (40.13 KiB) 5288 mal betrachtet
IMG_7394.JPG
Der Postbeamte ist gerade zugestiegen.
IMG_7394.JPG (41.63 KiB) 5288 mal betrachtet
IMG_7391.JPG
Nun mal eine Stellprobe mit Personal und Güter gemacht. Noch ist nichts fixiert.
IMG_7391.JPG (78.52 KiB) 5288 mal betrachtet
IMG_7389.JPG
Hier gut zu erkennen. Die neuen Bodenbretten und die im Wagenboden geprägten zum Vergleich.
IMG_7389.JPG (59.07 KiB) 5288 mal betrachtet
IMG_7388.JPG
Dünne Funierholzstreifen mit doppelseitigem Klebeband wurden hier neu eingeklebt.
IMG_7388.JPG (63.85 KiB) 5288 mal betrachtet

Uwe Reinmuth
Beiträge: 38
Registriert: 31.10.2010 10:15
Wohnort: bei Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Pwgs 41

Beitragvon Uwe Reinmuth » 03.11.2013 18:04

Frank Minten hat geschrieben:... Nun ich würde gerne nicht nur Steckschlußscheiben an einem Ende des Wagens anstecken wollen,sondern Schlußlichtlaternen. Diese wären dann für den vierten Ausgang des Dekoders gedacht. Ich bin mir aber nicht sicher ob es diese Schlußlaternen in Einzelfall gegeben hat,und daher mal hier die Frage an Euch,könnt Ihr mir da was zu sagen?????

Hallo Franky,

die Güterzugbegleitwagen liefen im Normalfall hinter der Lokomotive und nicht am Zugende. In einigen Fällen sogar in einer bestimmten Stellung, weil die Elektroverbindung zur Lok (Steckdose) nur an einem Wagenende vorhanden war.

Grüße
Uwe
Bild

Wolfgang Müllner
Beiträge: 0
Registriert: 30.12.2010 20:37
Wohnort: Meerbusch
Kontaktdaten:

Re: Pwgs 41

Beitragvon Wolfgang Müllner » 03.11.2013 18:30

Noch ein Tip,
in einem Pwg wurde keine Fracht befördert ;)
Ansonsten sieht der Wagen ja schon mal gut aus
Grüße,
Wolfgang

Frank Minten
Beiträge: 0
Registriert: 02.11.2010 16:16
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Pwgs 41

Beitragvon Frank Minten » 03.11.2013 19:04

Hallo Uwe, hallo Wolfgang,

gut das Ihr Euch gemeldet habt, vielen Dank für Eure Tipps. Dann werde ich die Laternen für einen Güterwagen liegen lassen.
Wolfgang also keine Fracht sondern nur Postpakete? Da muss ich wohl oder übel die Fässer wieder weg nehmen?

Uwe also immer hinter der Lok,aber wie herum, ich könnte es mir dann so vorstellen,der Eingang in den Wagen ans Lokheck. Dann bräuchte man ja auch garkeine Schlußscheiben. Nur bei der Ausnahme wenn er am Schluß eines Zuges mitfährt, und dies kommt dann nur sehr selten vor? Wenn´s den so war, werde ich mich damit abfinden müssen,nicht war? :lol: :lol: :lol:

Grüße an Euch und Danke, Franky 8-)

Klaus Weihe
Beiträge: 0
Registriert: 12.09.2012 15:47
Wohnort: Göppingen

Re: Pwgs 41

Beitragvon Klaus Weihe » 04.11.2013 12:59

Hallo zusammen,

die Pwgs liefen nicht grundsätzlich hinter der Lok, das war abhängig von der örtlichen Zugzusammenstellung. Ich kann mich noch sehr gut daran eriinern daß in der Übergabe Nidda - Stockheim - Gedern (also auf der Vogelsbergbahn) der Pwgs 41 zwischen Nidda und Stockheim in der Zugmitte lief. In Stockheim wurde der Zug getrennt, die Wagen vor dem Pwgs waren für Stockheim und Altenstadt bestimmt, die Wagen hinter und einschl. Pwgs wurden nach Gedern weiterbefördert. Auf der Rückfahrt lief der Pwgs dann hinter der Lok. In Stockheim mußte wieder Kopf gemacht werden, so daß der Pwgs dann am Zugschluß fuhr. Den Wagen jedesmal umzusetzen war zu aufwendig, das haben die nicht gemacht.
Somit konnte die elektr. Beleuchtung natürlich nur angeschlossen werden wenn der Wagen hinter der Lok lief. Da der Zug tagsüber fuhr war keine Beleuchtung im Wagen nötig.
Lief der Wagen am Zugschluß wurde eine Zugschlußscheibe oder Laterne aufgesteckt.
Fracht wurde im Pwgs nicht befördert, auch keine Post, der Wagen diente nur für das mitfahrende Rangierpersonal.

Als persönliche Erinnerung an diesen Zug habe ich für die Epoche 4 Beschriftung den Heimatbahnhof Nidda ausgewählt. Hat jemand diese Variante eigentlich mal gebaut?

Viele Grüße
Klaus Weihe

Frank Minten
Beiträge: 0
Registriert: 02.11.2010 16:16
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Pwgs 41

Beitragvon Frank Minten » 04.11.2013 19:09

Hallo Klaus,


wenn ich Dich richtig verstanden habe, wurde der Pwgs nur für Rangierpersonal benutzt?

Dein Zitat:
Lief der Wagen am Zugschluß wurde eine Zugschlußscheibe oder Laterne aufgesteckt.
Fracht wurde im Pwgs nicht befördert, auch keine Post, der Wagen diente nur für das mitfahrende Rangierpersonal.


Also keine Ladungen oder Post. Nun bin ich aber echt irritiert!!!! :o

War dies nur bei Deinem Beispiel so?

Was wurde dann transportiert???
Hier kann ich mir die Antwort schon selber geben: Auf Nebenbahnen wurden die Pwgs 41 auch als Packwagen in Personenzügen eingesetzt.
Vorgefundenes Zitat: :P http://www.modellbahnfrokler.de/selbstbau/pwgs41.html ;)

Es gab einige interessante Varianten dieses Wagens: Bei der DB wurden einige Wagen mit Führerständen für den Steilstrecken- oder Wendezugbetrieb ausgerüstet.


Eine Schlußlichtlatere käme dann doch noch in Frage?

Aber schaut mal hier: Vor allem macht mal die blauen Links auf,da wird es echt interessant!!!!! :roll: :roll: :roll:
http://www.donnerbuechse.eu/Pwgs41.htm
Link 1: http://www.donnerbuechse.eu/65330.htm
Link 2: http://www.donnerbuechse.eu/124207.htm
Link 3: http://www.donnerbuechse.eu/124310.htm hier mit Stirnlichtern!!!!!!! ist kein Steuerwagen!!!!
Link 4: http://www.donnerbuechse.eu/VEH21.htm
Link 5: http://www.donnerbuechse.eu/124647.htm
Link 6: http://www.donnerbuechse.eu/EFSK-6771.htm
Link 7: http://www.donnerbuechse.eu/MKO-Pwgs41.htm
Link 8: http://www.donnerbuechse.eu/VBV503.htm
Link 9: http://www.donnerbuechse.eu/STAR-D101.htm ;) hier mal der Steuerwagen ( war auch rot lackiert) 8-)
Link 10: http://www.donnerbuechse.eu/Pwgs-Berlin.htm
Link 11: http://www.donnerbuechse.eu/42809506854.htm
Link 12: http://www.donnerbuechse.eu/Pwgs-Soest.htm :roll: schaurig rostig........ :lol:
Link 13: http://www.donnerbuechse.eu/Pwgs-Jawo.htm

Klärt mich nun mal auf, vielen Dank, Grüße Franky 8-)


Zurück zu „ARGE Bausatzaktionen“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste