ARGE BR55 Führerhaus und Rahmen

Für Fragen zu Bezugsmöglichkeiten und für Modellvorstellungen
Wolfgang Müllner
Beiträge: 0
Registriert: 30.12.2010 20:37
Wohnort: Meerbusch
Kontaktdaten:

ARGE BR55 Führerhaus und Rahmen

Beitragvon Wolfgang Müllner » 28.11.2017 09:51

Da ich schon des öfteren gefragt wurde ob ich nicht auch ein Austauschführerhaus für die BR55 der ARGE machen könnte, habe ich mich nun entschlossen welche zu konstruieren. Ebenso werde ich einen Rahmen konstruieren in dem die Achsen gefedert gelagert sind.
Falls Interesse besteht bitte bei mir melden, dies wird eine einmalige Sache,
Grüße,
Wolfgang

Wolfgang Müllner
Beiträge: 0
Registriert: 30.12.2010 20:37
Wohnort: Meerbusch
Kontaktdaten:

Re: ARGE BR55 Führerhaus und Rahmen

Beitragvon Wolfgang Müllner » 09.12.2017 10:41

Ich überlege, die Federung wie KM 1 es seit ein paar Jahren macht zu machen, sprich die Lagersteine sitzen im Rahmen auf und können nur nach unten ausfedern. Das hat den Vorteil, dass die Lok immer die richtige Höhe hat und trotzdem bei Unebenheiten ausfedern kann.
Weiters ist es normal recht schwierig die Federung so einzustellen, dass sie auch richtig arbeitet, meist sind die Federn zu hart und die Achsen federn gar nicht, was haltet ihr davon?
Grüße,
Wolfgang

Herbert Frommherz
Beiträge: 0
Registriert: 31.10.2010 08:42

Re: ARGE BR55 Führerhaus und Rahmen

Beitragvon Herbert Frommherz » 09.12.2017 11:58

Wolfgang,

die Überlegung ist gut.
Ich habe vor, das bei mir über funktionierende Ausgleichhebel lösen.
Bei einer G7 werde ich das testen und wenn so klappt wie ich mir es vortstelle,
bei der ARGE55 auch umsetzen.

Grüße
Herbert

Dirk Kindermann
Beiträge: 0
Registriert: 23.05.2016 16:11

Re: ARGE BR55 Führerhaus und Rahmen

Beitragvon Dirk Kindermann » 11.12.2017 09:13

Hallo,

ich habe auch noch eine im Rohbau befindliche Arge 55; die dort angedachten Federn welche die ersten beiden Achsen gegen den Rahmen gemeinsam abfedern arbeiten auch nach dem Prinzip der Rahmenauflage und Ausfederung bei Unebenheiten. Somit wäre ich auch an einer besseren Lösung interessiert.
Noch wichtiger wäre mir allerdings, dass ich die Achsen auch wieder ausbaubar aus dem Rahmen nehmen kann; hier sollen ja von unten die Federn am Rahmen angelötet werden und damit sind die Achsen fest, was ich keine gute Lösung finde.

Gruss, Dirk

Wolfgang Müllner
Beiträge: 0
Registriert: 30.12.2010 20:37
Wohnort: Meerbusch
Kontaktdaten:

Re: ARGE BR55 Führerhaus und Rahmen

Beitragvon Wolfgang Müllner » 11.12.2017 10:03

Machbar ist vieles, die Frage ist dann nur wer auch die Kosten dafür ausgeben würde. Die Lagersteine liegen bei 9,40€ das Paar:
http://www.bauermodellbau.de/bauteile-shop/lokkategorie1/fahrwerk/?tx_commerce_pi1%5BshowUid%5D=645&tx_commerce_pi1%5BcatUid%5D=35&cHash=279f853f47ca393968170be3b936c062
andere sind mir nicht bekannt.
Grüße,
Wolfgang


Zurück zu „Wer liefert was & Was gibt es Neues?“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast